Doppelsieg für junges Staffelquartett

Jessica Szoltysek, Nele Terhorst, Maya Lodewick und Lea Wender holten zwei Staffelsiege für den Reeser SC.
Jessica Szoltysek, Nele Terhorst, Maya Lodewick und Lea Wender holten zwei Staffelsiege für den Reeser SC.
Foto: Funke Foto Services

Rees..  Nach zwei Tagen Schwimmsport im Freibad konnte Luzia Uebbing ein rundum positives Fazit des diesjährigen Internationalen Sommermeetings ziehen. „Alles ist wieder sehr harmonisch verlaufen und das Wetter hat ebenfalls mitgespielt“.

Dabei hatte die Vorsitzende des Reeser SC aufgrund angekündigter Gewitter diesmal auch einen Plan B in der Tasche. „Bei Blitz und Donner wären wir in sofort ins Hallenbad gegangen und hätten eventuell in einer Turnhalle übernachtet. Im Vorfeld hatte es auch eine Besprechung mit den Mannschaftsführern gegeben. Zum Glück ist dieser Fall dann ja nicht eingetreten“. So verbrachten wieder rund 320 Aktive und Betreuer die Nacht in Zelten auf dem Areal am Grüttweg, 300 hatten für ihren Aufenthalt in Rees eine Festverpflegung gebucht. Am Samstagabend sorgte auch wieder eine Zeltdisco für Unterhaltung

Über mangelnde Unterstützung von Vereinsmitgliedern und Eltern kann sich Luzia Uebbing nicht beklagen. „Die Helferlisten waren schon früh voll“, freut sich die Vorsitzende des Schwimmclubs, dass die Bereitschaft, bei diesem Event mitzuhelfen, nach wie vor groß ist.

Insgesamt 350 Sportler sprangen ins Wasser, Sieger in der Teamwertung wurde der CSV Kleve mit 514 Zählern, der sich damit den Wanderpokal sicherte. Die Mannschaft des Reeser SC erreichte 490 Punkte, wird als Ausrichter aber nicht im offiziellen Gesamtergebnis gewertet. Dahinter platzierten sich die SG Essen (471), De Ijsselmeeuwen aus dem niederländischen Zutphen (436) und SV 1911 Bottrop (405).

Über eine richtig gute Zeit im 50 Meter-Becken durfte sich Marie Romeik freuen. Die 14-Jährige vom Reeser SC schlug über 100 m Rücken nach 1:22,17 min. an und belegte Platz drei. „Beim Rückenschwimmen habe ich in den letzten Jahren die größten Fortschritte gemacht“, erklärte die Realschülerin, die bereits als Fünfjährige mit dem Schwimmsport begonnen hatte.

Marie Romeik mit guter Rückenlage

„Marie ist nicht so kräftig wie die anderen, hat aber eine sehr gute Schwimmlage und einen super Stil“, bestätigt Trainer Jürgen Pintzke, der momentan insgesamt einen regen Zulauf im Jugendbereich – vor allem bei den Mädchen – registriert. „Da sind einige wirklich gute Talente dabei“, ist Pintzke sicher, dass der Reeser Nachwuchs auch künftig viele gute Ergebnisse erzielen wird.

So wie beim Sommermeeting erneut Paul Hegmann (Jg. 98), der bei sechs Starts (jeweils 100 und 200 m Freistil, Brust und Rücken) sechs Goldmedaillen holte. Lisa Verhoeven (Jg. 91) wusste mit Erfolgen über 100 und 200 m Freistil sowie 100 m Brust zu überzeugen und wurde Zweite über 100 m Rücken. Melissa Gurny (Jg. 97) holte drei erste Plätze über 100 und 200 m Freistil und 200 m Rücken sowie zweite Ränge über 100 m Rücken und Schmetterling.

Erste Plätze gab es zudem für Marius Lodewick (Jg. 06, 50 m Brust und Schmetterling), Finja Graffe (Jg. 06, 50 m Freistil), Jessica Szoltysek (Jg. 05, 50 m Rücken und Freistil), Maya Lodewick (Jg. 04, 50 m Schmetterling), Fabian Monser (Jg. 2000, 100 m Freistil und Rücken), Julia Schenk (Jg. 2000, 200 m Brust) und Katharina Kerkhof (Jg. 90, 200 m Schmetterling).

Jessica Szoltysek, Lea Wender, Nele Terhorst und Maya Lodewick (Jg. 2004/05) freuten sich über Staffelsiege sowohl über 4x50 m Freistil (2:35,83 min.) als auch über 4x50 m Lagen (3:00,22 min.). Ebenso siegte das gemischte Reeser Team der Jahrgänge 2001 bis 2003 mit Marie Köster, Leon Elias Becker, Antonia Pintzke, Philipp-Marek Derith, Marie Romeik, Sven Ziegler, Emily Pintzke und Felix Graffe über 8x50m Freistil (4:24,20 min.).