Die Abwehr steht auch in Unterzahl

Bienen..  Ein positives Fazit zog Rolf Sent, Trainer von Blau-Weiß Bienen, nach dem 3:1 (2:0)-Heimsieg in der Kreisliga A gegen TuB Mussum. „Unter dem Strich ist unser Erfolg auch in der Höhe vollkommen verdient“, meinte der erfahrene Coach nach dem Spielende.

In einem abwechslungs- und temporeichen Spiel brachte Bernd Bosmann in der 36. Minute die Hausherren in Führung. Während Matthias Gebbing beim 1:0 noch die Vorarbeit für Bosmann leistete, war der 21-Jährige kurz vor der Pause selber zur Stelle. Er erzielte nach einer starken Einzelaktion das 2:0 (43.).

Nach dem Seitenwechsel mussten die Hausherren dann erst einmal zwei Schreckensmomente überstehen. Durch einen Elfmeter verkürzte Mussum in der 52. Minute. 15 Minuten später musste Philipp Buckermann nach einer Roten Karte vorzeitig das Feld verlassen. Für die Bienener Verantwortlichen war die Entscheidung des Schiedsrichters nach der Grätsche von Buckermann aber zu hart. „Mussum hat die Überzahl nicht schlecht gespielt“, meinte Sent, der aber trotzdem sah, dass die Abwehr hielt. Für die Entscheidung sorgte Christoph Eyting, der ein Zuspiel von Gebbing verwertete (86).