Das Trainingskonzept geht voll auf

Foto: NRZ
Was wir bereits wissen
Karatelehrer Ulrich Uckert freut sich, dass alle Prüflinge des TuS 08 Emmerich-Hüthum bestanden haben

Emmerich..  Mit Karatelehrer Ulrich Uckert stand ein intensives Training auf dem Programm. Doch der Schweiß sollte sich lohnen, den alle Prüflinge vom TuS 08 Emmerich-Hüthum bestanden ihre Gürtelprüfung.

Unter den strengen Augen des Prüfers mussten die Kihon (Grundschulübungen) sowie in der Kata der Ablauf und die Präzision einer Abfolge von Techniken gezeigt werden. Beim Kumite, dem Kampftraining, schließlich mussten die Kampfaktionen sicher in Angriff und Abwehr beherrscht werden. Bei den höheren Farbgurten waren zusätzliche Kampfaktionen bis zum freien Kampf ohne festgelegte Techniken zu zeigen.

Nach der mehrstündigen Prüfung mit Beurteilung und Bewertung durch den DKV- und DSKF-Prüfer Ulrich Uckert konnten die Prüflinge die Urkunden stolz, aber auch erleichtert entgegennehmen.

„Die Fokussierung des Trainings auf die Prüfungsinhalte in einem besonderen Prüfungslehrgang ist bei uns im Dojo obligatorisch“, so Uckert. „Die hervorragenden Leistungen der Prüflinge zeigen den Erfolg dieses Konzepts“.

Bestanden haben zum 8. Kyu Gelbgurt Dieter Dombrowski, Jurre de Bruijn und Andreas Kroh. Anna Elbers bekam den Gelb-Orangegurt.

Bestanden haben zum 7. Kyu Orangegurt Chistopher Lueb, Mirco Evers und Stephanie Werner.

Jonathan Schwan legte die Prüfung zum 5. Kyu Blaugurt erfolgreich ab. Birgit Dombrowski und Michael Habke durften sich freuen, da sie die Prüfung zum 4. Kyu Blaugurt bestanden haben.