Benefiznachmittag bei Borussia Bocholt

Am Niederrhein..  In der Fußball-Kreisliga A wird Borussia Bocholt erst eine Woche später als der Rest des Feldes den Meisterschaftsbetrieb wieder aufnehmen. Das spielfreie kommende Wochenende nutzt der Verein zu einer kleinen Benefiz-Veranstaltung zugunsten eines an Neujahr verunglückten Spielers des C-Kreisligisten Hemdener SV. „Wir hatten über das Internet vom Unglück eines Spielers des Hemdener SV erfahren und wollen hier einfach helfen“, berichtet Marcus Brauer, Trainer der Borussia.

Am Samstag will Borussia Bocholt im Rahmen eines kleinen Fußball-Nachmittages möglichst viel Geld beim Verkauf von Kaffee, Brötchen und Kuchen sammeln und dies dann als Spenden an die Familie des Betroffenen zu übergeben. „Jeder Euro zählt“, hofft Brauer auf eine möglichst große Unterstützung. Auch an eine kleine Tombola ist gedacht, die Firma Sport Tenhagen will sich dafür einen besonderen Preis als Gewinn ausdenken.

Los geht es am Samstag um 15 Uhr mit der Partie Hemdener SV gegen DJK TuS Stenern II. Um 17 Uhr tritt dann die neu formierte Mannschaft des Gastgebers Borussia Bocholt gegen BW Wertherbruch an.

Borussia Bocholt hatte in der Winterpause neun neue Spieler für sich gewinnen können und es gab bislang nach diversen Absagen und Ausfällen bei angesetzten Freundschaftsspielen noch keine Gelegenheit, das neue Mannschaftsgefüge einmal unter Wettkampfbedingungen zu testen. Vorrangiges Ziel des aktuellen Tabellen-14. der Kreisliga A ist nach wie vor der Klassenerhalt.