Basket mit geschlossener Teamleistung

Pascal Heim (re.) erzielte mit Basket Emmerich einen Derby-Sieg in Kleve.
Pascal Heim (re.) erzielte mit Basket Emmerich einen Derby-Sieg in Kleve.
Foto: Funke Foto Services

Emmerich..  Dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung konnte Basket Emmerich einen 91:73-Erfolg im Landesliga-Duell beim VfL Merkur Kleve feiern. „Ein Sieg im Derby ist natürlich immer besonders schön“, freute sich Basket-Coach Patrick Saulus nach dem erfolgreichen Auftritt seines Teams beim Tabellenvorletzten und der gelungenen Revanche für die Hinspiel-Niederlage.

Die Emmericher erwischten einen guten Start und lagen in der Halle des Freiherr-vom-Stein-Gymnasiums nach drei Minuten mit 11:2 vorne. Die Gastgeber von der linken Rheinseite versuchten ihr Glück anschließend vor allem von jenseits der Dreierlinie und versenkten in den ersten 16 Minuten auch fünf Versuche. „Da hat unsere Zone nicht so gut gestanden, ab Mitte des zweiten Viertels hatten wir das aber viel besser im Griff“, schilderte Paulus, der nach zehn Minuten allerdings einen bitteren Ausfall beklagen musste. Center Sebastian Heim konnte aufgrund eines dicken Knies nicht weitermachen. „Wir wissen noch nicht, wie schlimm die Verletzung ist, ich befürchte aber, dass uns Sebastian erst einmal fehlen wird“, so der Basket-Coach. „Die Mannschaft hat den Ausfall in diesem Spiel aber gut weggesteckt“.

So bauten die Emmericher eine 25:23-Führung nach dem ersten Abschnitt bis zur Pause auf 47:37 aus. Die Gäste, die kurzfristig auf Michael Jansen und Kolja Geerling verzichten mussten, hielten in der Folge diesen Vorsprung.

Die endgültige Entscheidung fiel dann in der 37. Minute, als Dirk Loock beim Stande von 78:67 bei einem erfolgreichen Drei-Punkte-Wurf gefoult wurde.

Sieben Punkte in quasi einer Aktion

Der Routinier versenkte anschließend auch den Bonus-Freiwurf sowie einen weiteren Freiwurf nach einem technischem Foul der Klever. Sekunden später legte Tim Rählert noch zwei weitere Punkte zum 85:67 nach.

Nach der Karnevalspause am kommenden Wochenende geht es für Basket Emmerich am Sonntag, 22. Februar um 18 Uhr mit dem Match gegen den TV Grafenberg weiter.