André Weidemann holt mit dem Team die Deutsche Vizemeisterschaft

Foto: WAZ FotoPool

Haldern..  André Weidemann hat mit der BSG Duisburg die Saison 2014/15 in der Rollstuhl-Tischtennis-Bundesliga als Vizemeister abgeschlossen. Der 39-jährige Halderner kam am letzten Spieltag in Düsseldorf zusammen mit seinem Partner Valentin Baus zu zwei Erfolgen und einer Niederlage. Das reichte, um den zweiten Platz zu verteidigen.

Zwei Siege und eine Niederlage

Die BSG besiegte zunächst die RSG Koblenz mit 4:1, wobei Valentin Baus seine beiden Einzel gewann. Weidemann holte ein Einzel und zusammen siegte das Duo im Doppel. Bei der 2:3-Niederlage gegen Gastgeber Borussia Düsseldorf konnte dann nur Baus zweimal punkten.

Im abschließenden Match gegen den RSC Berlin kamen die Duisburger zu einem 3:2-Sieg. Neben zwei weiteren Einzelerfolgen von Baus, der 2014 Weltmeister geworden war, siegte das BSG-Doppel mit 3:1-Sätzen und machte durch diesen Erfolg den zweiten Platz klar, weil das Duo vor den punktgleichen Düsseldorfern (22:6) das um vier Zähler bessere Spielverhältnis aufweist. Meister wurde der RSC Frankfurt (26:2).

„Ich war zwar mit meiner Leistung in Düsseldorf nicht zufrieden. Insgesamt war das aber eine gute Saison. Wir wollten besser als Platz drei abschneiden und das haben wir dann ja auch geschafft“, resümierte André Weidemann.