Acht Neuzugänge für Borussia Bocholt

Bocholt..  Borussia Bocholt geht erheblich verstärkt in die Rückrunde der Fußball-Kreisliga A. Die Mannschaft von Trainer Marcus Brauer, die zuletzt zwei Abstiege in Folge hinnehmen musste und auch jetzt wieder um den Klassenerhalt zittert, konnte zum Trainingsauftakt in der vergangenen Woche acht Neuzugänge begrüßen.

Quartett vom SC 26

So kommen vom SC 26 Bocholt Torwart Alessandro Basile sowie die Feldspieler Markus Schmitt, Ali Balhas und Kevin Schneiders. Vom FC Olympia Bocholt schließen sich Ken Schneiders und Jeffrey Saccoh der Borussia an. Weitere Neuzugänge sind Torwart Lars Böing von der DJK TuS Stenern und der 19-jährige Till Tschiltschke von der SG Rosenhöhe Offenbach, der momentan in Bocholt studiert. Ein weiterer Akteur befindet sich noch im Probetrain-ing.

„Der Kader war zu Saisonbeginn schon sehr eng bemessen. Es musste dringend etwas passieren. Dass das so gut gelungen ist, ist auch dem neuen Sportvorstand André Bredthauer zu verdanken, mit dem die Zusammenarbeit sehr gut funktioniert“, sagt Brauer. Er erhofft sich natürlich sehr viel von den Routiniers Markus Schmitt und Alessandro Basile, die für den SC 26 Bocholt schon in der Landesliga spielten. „Sie sollen mit ihrer Erfahrung die jungen Akteure lenken, sodass wir mehr Ruhe in unser Spiel bekommen“, sagt der Übungsleiter des A-Ligisten. Natürlich seien aber auch die anderen Neuzugänge sehr wichtig für die Borussia. „Generell kann man sagen, dass alle technisch stark sind“, sagt Brauer.

Ziel bleibt der Klassenerhalt

Erstes Ziel bleibt für die Borussia natürlich der Klassenerhalt, der so schnell wie möglich unter Dach und Fach gebracht werden soll. „Alles andere wird sich zeigen“, so Marcus Brauer. b