Das aktuelle Wetter NRW 19°C
Leichtathletik

200 blaue Shirts setzen ein deutliches Zeichen

22.06.2014 | 22:00 Uhr
200 blaue Shirts setzen ein deutliches Zeichen

Haldern. Blaue T-Shirts prägten gestern den 12. Halderner Volkslauf. Etwa 200 Aktive starteten im Lindenstadion unter dem Slogan „Menschsein inklusive“. Das sei ein großartiges Bild und ein tolles Zeichen dafür, dass es im Sport keine Barrieren gebe, freute sich Verena Birnbacher, Geschäftsführerin der Lebenshilfe in Rees-Groin.

Anlässlich des 50-jährigen Bestehens der Lebenshilfe Unterer Niederrhein wurde gemeinsam mit der NKSB ein großes Team gebildet und weitere Läuferinnen und Läufer konnten sich mit dieser Aktion solidarisch erklären. So wie Carolin Faßbender, die sich zusammen mit ihren Vereinskollegen vom Hamminkelner SV ebenfalls das blaue Trikot übergestreift hatte. Die erst 16-Jährige war in 21:24 min. die schnellste Teilnehmerin beim „Lebenshilfe-Jubiläumslauf“ über 5000 Meter, bei dem Verena Birnbacher den Startschuss abgefeuert und die Strecke rund ums Reeser anschließend mit ihrem Sohn Tim auch selbst bewältigt hatte. In 21:55 min. konnte der Junior (Jg. 2000) Platz 24 in der Gesamtwertung erreichen.

Schnellster Athlet über die fünf Kilometer war ebenfalls ein Mann in blau. Jeroen Reintjes trug allerdings die Farben seines Vereins Atletico 73. Wie schon im vergangenen Jahr dominierte der Niederländer und lief ein einsames Rennen gegen die Uhr, die nach 16:33 min. stehen blieb. Seine Bestzeit aus dem vergangenen Jahr verfehlte er allerdings um ziemlich genau eine Minute. „Ich kann momentan wegen meines Studiums kaum trainieren und bin außerdem als Trainer sehr viel beschäftigt“, erläuterte der 24-Jährige.

Auf Platz zwei landete Alexander Reichmann, der eigentlich Triathlet ist. „Ich absolviere aber regelmäßig auch reine Laufwettkämpfe“, erzählte der Lokalmatador aus Haldern, der für den Reeser SC startet. „Wobei ich aber eher von der längeren Strecke komme. Bei 5000 Metern gibt es überhaupt keine Erholungsphasen, da muss man das ganze Rennen Vollgas geben“. Nach 17:58 min. überquerte der 30-Jährige zufrieden die Ziellinie.

Wimmer siegt über 12 000 Meter

Über die 12 000 Meter-Distanz lag Christian Wimmer vom LV Marathon Kleve vorne, der 44:28 min. benötigte. Wimmer, der erstmals im Lindendorf gemeldet hatte, profitierte auch von der Ortskenntnis von Volker Maas, der – zusammen mit seiner zweijährigen Tochter Marie im Kindersitz – dem „ersten Mann“ vorneweg fuhr. So bedankte sich Wimmer beim Vorsitzenden der RG Haldern 03 über die regelmäßigen Infos zum Streckenverlauf und zum Abstand der Verfolger. Auch wenn es am Reeser Meer teilweise wieder windig und ein wenig drückend war, so hatten die Teilnehmer in diesem Jahr doch recht angenehme Laufbedingungen bei der auch als „Hölle von Haldern“ bekannten Veranstaltung.

Insgesamt nahmen inklusive des 400 Meter-Bambini-Laufs und des 800 Meter Schülerlaufs sowie der (Nordic-)Walker 499 Aktive am 12. Volkslauf teil – und damit deutlich weniger als im letzten Jahr (618). Da hatten sich die Ausrichter doch ein wenig mehr erhofft. Es gebe derzeit einfach sehr viele Veranstaltungen, meinte dazu Karl Tausche. Der Senior des Halderner Lauftreffs gehörte auch in diesem Jahr zur großen Helferschar im Lindenstadion und an der Strecke, die wieder für einen reibungslosen Ablauf sorgte.

499 Teilnehmer bei der 12. Auflage

„Wir sind inzwischen ein routiniertes Team“, stellt Jürgen Recha fest, der sich wieder hauptverantwortlich für die Organisation zeichnete. Kleinere Problemchen am Veranstaltungstag oder im Vorfeld wurden schnell gelöst. So hatte Recha kurzfristig erfahren, dass die Fronleichnamsprozession in Haffen am Morgen den Laufweg querte. „Das hat dann aber zeitlich alles gepasst“, gab der Organisator Entwarnung.

Michael Schwarz

Kommentare
Funktionen
Fotos und Videos
14. Halderner Volkslauf
Bildgalerie
Laufen
Pfingstturnier des SV Rees
Bildgalerie
Fußball
RSV Praest - SV Vrasselt
Bildgalerie
Fußball
Stadtmeisterschaften
Bildgalerie
Fussball
article
9503652
200 blaue Shirts setzen ein deutliches Zeichen
200 blaue Shirts setzen ein deutliches Zeichen
$description$
http://www.derwesten.de/sport/lokalsport/emmerich-rees-isselburg/200-blaue-shirts-setzen-ein-deutliches-zeichen-id9503652.html
2014-06-22 22:00
Emmerich Rees Isselburg