1. FC Bocholt löst Verträge mit drei Spielern

Am Niederrhein..  Der 1. FC Bocholt hat die Verträge mit drei Spielern aufgelöst. Neben Patrick Keulertz, der zurück zur SG Borken geht, gehören auch Torwart Sven Schneider und Angreifer Jannis Schliesing nach der Winterpause nicht mehr zum Kader des Fußball-Oberligisten. Das teilte der sportliche Leiter Marcel de Ruiter mit.

Dafür kehrt in Florian Splitthoff ein alter Bekannter an den Hünting zurück. Der 25 Jahre alte Defensiv-Allrounder wird allerdings in der zweiten Mannschaft spielen, die den Aufstieg in die Bezirksliga anpeilt. Splitthoff kommt vom Bezirksligisten Westfalia Gemen zurück, wohin Sven Schneider wechseln wird. Der 23-Jährige erwies sich in seiner Zeit beim 1. FC Bocholt als Teamplayer, kam hinter Maik Welling aber nicht über die Rolle des Ersatztorwarts hinaus. Zuletzt musste er gar in der zweiten Mannschaft ran, während Alexander Trogemann auf der Ersatzbank des Oberligisten Platz nahm.

Auch Jannis Schliesing gehört in der Winterpause nicht mehr zum Oberliga-Kader des 1. FC Bocholt. Der Grund ist, dass er ein Praktikum bei einem Automobilhersteller absolvieren wird und deshalb nicht mehr trainieren kann. Schliesing bleibt allerdings im Verein und wird in der Rückrunde komplett in der Reserve auflaufen.

Nach den Vertragsauflösungen steht de Ruiter nun Geld zur Verfügung, mit dem noch die eine oder andere Verstärkung geholt werden soll. Namen wollte der sportliche Leiter nicht verraten.