Das aktuelle Wetter NRW 17°C
Frauenfußball

Zweite Garde zwischen den Pfosten

02.08.2012 | 19:08 Uhr
Zweite Garde zwischen den Pfosten
Er trägt die Bälle und die Verantwortung: Marco Ketelaer muss seinem Team in der Vorbereitung eine neue Struktur verpassen. (Foto: Fröhlich)

Duisburg.   Trainer Marco Ketelaer muss in der Vorbereitung auf die zwei Keeperinnen der zweiten Mannschaft setzen. Ashlyn Harris ist zwar in Duisburg angekommen, aber noch nicht fit.

Die neue Löwin ist gelandet. Am frühen Donnerstagmorgen holte Thomas Hückels, Vorsitzender des Frauenfußball-Bundesligisten FCR 2001 Duisburg, Ashlyn Harris am Düsseldorfer Flughafen ab. Die US-Amerikanerin zeigte sich „heiß auf Fußball“ und wollte gleich am Abend beim Training vorbeischauen – aktiv mitmachen kann sie aufgrund einer noch auszukurierenden Schulterverletzung noch nicht. Und da wird’s dann problematisch.

Trainer Marco Ketelaer freute sich natürlich für seine Zweitkeeperin Meike Kämper, dass sie kurzfristig in den Kader der U-20-Nationalmannschaft für die WM in Japan nachnominiert wurde. „Man muss da auch immer das Interesse der Spielerin sehen. Aber optimal ist das für uns natürlich nicht“, sagt Ketelaer, der dadurch praktisch die komplette Vorbereitung mit den Torhüterinnen der zweiten Mannschaft, Chiara Kirstein und Bianca Hielscher, bestreiten muss. Los geht’s schon an diesem Wochenende mit den beiden ersten Testpartien bei den Regionalligisten Borussia Bocholt (Samstag, 14 Uhr, Platzanlage der DJK Lowick) und Borussia Mönchengladbach (Sonntag, 15.30 Uhr, Haus Lütz).

Am Donnerstag kommt Twente

Dass dies naturgemäß noch keine Härtetests sind, ist für Marco Ketelaer klar: „Erst einmal sollen alle Spielerinnen die Chance bekommen, sich auf ihrer jeweiligen Position zu präsentieren.“ Andere Kaliber werden da schon die Duelle mit dem FC Twente am kommenden Donnerstag um 17.30 Uhr in Hüttenheim und mit Paris Saint-Germain am 28. August in Lohberg sein. Apropos PSG: Dann wird es wohl auch ein schnelles Wiedersehen mit den nach Frankreich abgewanderten Leistungsträgerinnen Annike Krahn und Linda Bresonik geben. Letztere hatte mit ihrem Wechsel unlängst noch einmal für Bewegung auf dem Personalkarussell gesorgt. „Ich hätte Linda gern weiter dabeigehabt“, so Ketelaer, „aber leider wollte sie unserem neuen Konzept mit mehr jungen Spielerinnen so nicht Rechnung tragen“. Stattdessen muss er nun mit Elli Reed eine weitere US-Amerikanerin einbauen, die am Sonntag in Duisburg erwartet wird. Für die Innenverteidigung ist die 22-Jährige übrigens kein Thema: Dort werden sich Elena Hauer, Laura Neboli und Marina Himmighofen mit den aus der Reserve aufgerückten Alice Hellfeier und Julia Debitzki um die zwei Plätze streiten.

Während übrigens die aufgrund der Teilnahme von Meike Kämper an der U-20-WM angestrebte Verlegung des Auftaktspiels gegen die SGS Essen noch nicht in trockenen Tüchern ist, gilt dies bereits für das Folgespiel gegen Bayer Leverkusen. Der FCR ist nun am Donnerstag, 20. September, um 19.30 Uhr dort zu Gast.

Thomas Kristaniak


Kommentare
Aus dem Ressort
DSV 1900 will erstmal viele Punkte holen
Fußball-Landesliga
Der Landesligist Duisburger SV 1900 startete am Sonntag ins Training. Neben den bekannten Probespielern waren auch zwei Italiener dabei, die sich für ein Engagement empfehlen wollen. Am Samstag stehen beim Küchenwelt-Cup in Wanheimerort die ersten Spiele an.
Die Probleme des MSV Duisburg liegen in der Abwehr
MSV
Fußball-Drittligist MSV Duisburg muss krankheitsbedingt in der Abwehrkette improvisieren. Die 3:7-Niederlage gegen den FC Liefering legte die Probleme der Zebras zu Tage. Am Montag wartet im Testspiel gegen Zweitligist Heidenheim die nächste Bewährungsprobe.
Die ersten Tests der Duisburger Bezirksligisten
Fußball
Der SV Genc Osman war am Wochenende gleich zweimal im Einsatz und siegte dabei im Doppelpack. Auch Hamborn 07 II feierte ein erstes Erfolgserlebnis. Bei Meiderich 06/95 sorgen Verletzungen für einen Stimmungsdämpfer.
Souveräner Enten-Sieg beim HC Köln-West
Skaterhockey
Nach einer starken Leistung gewannen die Duisburg Ducks beim HC Köln-West deutlich mit 12:6. In den ersten neun Minuten legten die Enten den Grundstein zum Erfolg, als sie von 2:2 auf 6:2 davonzogen. Zehn Spieler haben sich in die Torschützenliste eingetragen.
Eine deutsch-argentinische Liebe
WM-Finale
Der Duisburger Basketballer Daniel Koch heiratet in zwei Wochen seine argentinische Verlobte Celeste. Das WM-Finale wird die beiden Fans nicht entzweien. „Egal wer gewinnt, wir feiern hinterher zusammen.“
Umfrage
Deutschland oder Argentinien - Wer wird am Sonntag in Rio de Janeiro Fußball-Weltmeister?

Deutschland oder Argentinien - Wer wird am Sonntag in Rio de Janeiro Fußball-Weltmeister?

So haben unsere Leser abgestimmt

Deutschland
86%
Argentinien
14%
3096 abgegebene Stimmen
 
Fotos und Videos
TorTour de Ruhr
Bildgalerie
Ultralauf