Das aktuelle Wetter NRW 20°C
Fußball

Zeit für Verantwortung

15.08.2012 | 05:00 Uhr
Zeit für Verantwortung
Mit dieser Truppe will die Löwen-Reserve in der kommenden Bezirksliga-Saison „ganz oben mitmischen“: (hinten von links): Mazlum Itmec, Anil Kocakaya, Joel Pohl, Danny Andrzejak, Admir Turudija, Thomas Giel, Rouven Zeitz; (Mitte von links) Trainer Ali Güzel, Marvin Krupke, Murad Taheri, Torwart Tim Grothuysen, Kevin Leandro, Lorenzo Calazzo, Co-Trainer Andreas Kubinski, Betreuer Günter Zeitz; (vorn von links) Julian Grevelhörster, Nils Bothe, Ibrahim Kücükarslan, Carsten Scholz, Veli Taner, Timo Friede, Muhammet Kara, Selahattin Güner. (Foto: Glagla)

Duisburg.   Die Schützlinge von 07-Trainer Ali Güzel sollen in der kommenden Saison mehr Eigeninitiative übernehmen. Ihr Saisonziel haben sich die Spieler selbst hoch gesteckt.

Jahr für Jahr muss Ali Güzel als Trainer der Bezirksliga-Reserve von Hamborn 07 junge Kicker aus der Jugend an den Seniorenfußball heranführen. Auch diesmal rücken sieben Junioren in die „Zweite“ der Löwen hoch, bis es bald noch einen kleinen Schnitt gibt, und Güzel entscheidet, wen er erst einmal zum Aufbau in die dritte Mannschaft abgibt. Da der Stamm jedoch erhalten blieb, das Team eingespielt ist, und Güzel die meisten Spieler mit im Schnitt 23 Jahren schon als „recht erfahren“ bezeichnet, erwartet er in der anstehenden Saison mehr Eigeninitiative von ihnen. „Sie sollen merken, dass sie Verantwortung übernehmen müssen“, sagt der Coach. Und das äußert sich sogar in der Zielsetzung.

Coskun Erbay trainiert mit

Die Messlatte hat das Team, das auch seinen Kapitän in den nächsten Tagen selbst bestimmen wird, nicht gerade auf niedriges Niveau gehängt. „Sie wollen ganz oben mitspielen“, sagt der Coach. Im Vorjahr wurde 07 mit Platz sechs zweitbestes Duisburger Team hinter Meiderich 06/95. Ein besseres Abschneiden traut Güzel seinen Jungs durchaus zu: „Sie haben das Potenzial, unter den ersten Fünf zu landen, aber dafür müssen wir Woche für Woche unsere Qualität abrufen.“

Der Coach weiß, „dass andere Klubs wie etwa Glückauf Möllen oder auch die türkischen Vereine andere Mittel und gestandene Spieler geholt haben.“ Die Vorbereitung stimmt ihn aber zuversichtlich, dass das Ziel seines Teams nicht zu hoch gesteckt ist: „Die Trainingsbeteiligung ist hervorragend. Mein Co-Trainer Andreas Kubinski und unsere Betreuer haben gute Arbeit geleistet. Als ich aus dem Urlaub zurück gekommen bin, war die Mannschaft topfit. Konditionell sind wir jetzt schon auf einem sehr guten Stand. Wir können es packen, aber dafür müssen wir ganz eng zusammen rücken .“ Weitere Verstärkung könnte durch Stürmer Coskun Erbay ( FSV Duisburg) erfolgen, der zurzeit in Hamborn mittrainiert.

Auch die A-Jugendlichen seien gut eingeschlagen, so der 46-Jährige: „Julian Grevelhörster ist aus dem Mittelfeld bald nicht mehr wegzudenken“. Auch Stürmer Selahattin Güner, sowie die Mittelfeldspieler Muhammet Kara und Timo Friede sind „auf Anhieb im Team angekommen.“

Das freut den Trainer, denn auch er hat ein Ziel. „Das wichtigste ist, Spieler an die erste Mannschaft heranzuführen. Patrick Hommes, Ali Basaran, Kai Neul oder auch Daniel Surkau haben den Sprung geschafft. Und wenn auch die Jungs aus dem aktuellen Kader in ein bis zwei Jahren oben spielen, haben wir alles richtig gemacht.“

Wer im Tor steht hängt davon ab, wer vom Oberliga-Team abgestellt wird. Dabei werden sich Stefan Minz oder Luca di Giovanni auch mit Tim Grothuysen messen müssen: „Der bessere spielt.“ Ansonsten könne sich das Team sogar „fast schon selbst aufstellen“, sagt Güzel.

Aber da will der Trainer dann doch noch ein Wort mitreden . . .

Sven Kowalski



Kommentare
Aus dem Ressort
Offensivmann Janjic ist Mister Cool beim MSV Duisburg
Janjic
Vier Tore hat der Offensivmann bisher in der Meisterschaft für Duisburg erzielt, dazu kommt das Siegtor im DFB-Pokal gegen Nürnberg. Zlatko Janjic sieht die Zebras auf einem guten Weg. „Wir haben eine Mannschaft, die unbedingt weiterkommen will.“ Der Weg zum Spitzenteam ist allerdings noch weit.
Jung, dynamisch, ehrgeizig
Frauenhandball
Jörn Janhsen ist der neue Trainer des Frauenhandball-Oberligisten ETuS Wedau – und hat die Aufgabe, das Team nach dem Abgang von Flummi Feldmann und Ina Pusch zu formieren.
Wölfe landen Kantersieg zum Auftakt
Jugendhandball
Die C-Jugend des HC Wölfe Nordrhein setzt sich am ersten Oberliga-Spieltag gleich an die Spitze. Die B-Jugend spielt unentschieden. Niederlagen gab es für die C-Jungs der JSG Hiesfeld/Aldenrade und die C-Mädchen der HSG Duisburg-Süd.
Montan-Kegler punkten zum Saisonauftakt
Sportkegeln
Beinahe hätte die KSG Montan Holten-Duisburg einen Sieg in Iserlohn am ersten Bundesliga-Auftakt geschafft. Aber auch der Punktgewinn im Sauerland sorgt für gute Laune.
Buchholz und Meiderich torlos
Fußball
Dem Landesliga-Absteiger fällt gegen die in der Deckung massiv stehenden Gäste zu wenig ein. Trainer Michael Roß weiß, dass seine Mannschaft noch öfter mit solchen Aufgaben zu kämpfen haben wird.
Umfrage
Bastian Schweinsteiger ist neuer Kapitän der Nationalmannschaft - eine richtige Entscheidung?

Bastian Schweinsteiger ist neuer Kapitän der Nationalmannschaft - eine richtige Entscheidung?

 
Fotos und Videos
MSV gegen SGS Essen
Bildgalerie
Frauenfußball
MSV tritt auf der Stelle
Bildgalerie
6.Spieltag
MSV mit Remis gegen Arminia
Bildgalerie
MSV
Füchse gegen Roosters
Bildgalerie
Eishockey