Wieder kein Glück für die Hamborner

Markus Rach hatte den Hamborner Teilerfolg auf dem Schläger, verlor aber sein zweites Einzel gegen Bockum nach einer 2:0-Satzführung.
Markus Rach hatte den Hamborner Teilerfolg auf dem Schläger, verlor aber sein zweites Einzel gegen Bockum nach einer 2:0-Satzführung.
Foto: FUNKE Foto Services
Was wir bereits wissen
TTV war gegen Bockum einem Punktgewinn nah, doch das Schlussdoppel blieb erfolglos. Meiderich 06/95 gewann kampflos, weil der Gegner nicht kam.

Duisburg..  Zum zweiten Mal in dieser Saison punktete Tischtennis-Verbandsligist Meiderich 06/95 – die Art und Weise erfreute das Team aber wenig.

Männer-Verbandsliga: Meiderich 06/95 – Bayer Uerdingen III 9:0 kampflos: Um 18.30 Uhr standen die Meidericher in ihrer Halle. Spielbereit – aber ohne Gegner. Kein Anruf aus Krefeld, keine sonstige Nachricht. Das punktlose Schlusslicht kam einfach nicht. „Um 19 Uhr waren wir dann aber auch froh, dass sie nicht mehr aufgetaucht sind. Dann noch einmal die Spannung aufzubauen, wäre schwierig gewesen“, so Teamsprecher Christian Frank, der eingestehen musste, so etwas in seiner Laufbahn noch nicht erlebt zu haben. Da zeitgleich zwei Spieler der „Dritten“ in der Bayer-Reserve aushelfen mussten, fehlte es offenbar am Personal; mitteilen wollte das aber wohl niemand. Meiderich hingegen wird am Sonntag auf jeden Fall bei Spitzenreiter Weiß-Rot-Weiß Kleve antreten – obwohl es ohne zwei Stammkräfte aussichtslos wird.

TTV Hamborn 2010 – TSV Krefeld-Bockum 7:9: „Im Moment ist das Glück nicht auf unserer Seite“, resümierte Teamsprecher Manfred Müller. 649:634 Bälle und 33:34 Sätze zeigen: Ein Remis wäre das gerechte Resultat gewesen. Doch den dafür nötigen Sieg verpassten Orhan Aydin und Erdal Atmaca im Schlussdoppel. Überhaupt war es nicht der Tag von Spitzenmann Atmaca, der beide Einzel verlor. Da half es nicht, dass Patrick Schüring herausragend spielte und an Position zwei doppelt siegte. Markus Rach, zuvor wie Müller einmal erfolgreich, verlor seine zweite Partie nach 2:0-Satzführung. Weitere Einzelpunkte holten Aydin und Michael Volkmann. Am Sonntag um 11 Uhr geht’s zum direkten Tabellennachbarn Rhenania Kleve.

Meidericher TTC – TuS Rheinberg 1:9: Schwere Wochen für den MTTC. Auch gegen Rheinberg war – zumal Andreas Boos verletzt fehlte – nichts drin. „Die Gegner spielen halt momentan alle komplett und sind sehr stark“, weiß Teamsprecher Peter Markwitz, dass dies auch am Samstag beim PSV Oberhausen kaum anders aussehen wird. Positiv fiel heraus, dass Markus Koitka sein Einzel gegen Rheinbergs starken Spitzenspieler Nikolai Solakov glatt in drei Sätzen gewann.

Frauen-Verbandsliga: Meiderich 06/95 – Post SV Kamp-Lintfort 5:8: Auch ohne Spitzenspielerin Gabi Schuchna waren die Gastgeberinnen gegen den Tabellennachbarn nicht chancenlos. Nach Siegen von Ann-Kathrin Klares (2), Mirja Störmer und Silke Klares sowie Anke Koch/Melanie Lafin im Doppel stand es 5:4 – doch dann gingen sämtliche vier ausstehenden Einzel glatt verloren. Samstag geht es zum Tabellendritten TSSV Bottrop.

In der Männer-Landesliga ist die TTG DJK Rheinland Hamborn nach dem glatten 2:9 gegen den SC Buschhausen II wieder auf Relegationsplatz elf abgestürzt. Nur André Heinrich punktete im Einzel sowie im Doppel mit Nicolas Berg. In der Parallelgruppe verlor Schlusslicht Blau-Weiß Neudorf mit 6:9 gegen den TuS Derendorf. Die Punkte holten Jan Christopher Bonnet und Guido Burgel (je 2) im Einzel sowie Ingo Rix/Stefan Hebisch und Frank Scholz/Burgel im Doppel.