Vierlinden und Buchholz verlieren deutlich

Viktoria-Trainer Micgael Roß will den Test in Speldorf nicht überbewerten.
Viktoria-Trainer Micgael Roß will den Test in Speldorf nicht überbewerten.
Foto: WAZ FotoPool
Was wir bereits wissen
Fußball-Bezirksligist Viktoria Buchholz kassiert in Speldorf eine 0:4-Niederlage. Trainer Michael Roß beklagt die schlechten Platzverhältnisse.

Duisburg..  Die Testspiele Hamborn 07 II – MSV Moers und SV Genc Osman – SV 08/29 Friedrichsfeld fielen wegen vereister Fußballplätze aus. Zwei weitere Bezirksligisten zogen ihre Spiele trotz der Minustemperaturen durch.

VfB Speldorf – Viktoria Buchholz 4:0 (0:0): Michael Roß hätte gegen eine Absage des Spiels keine Einwände gehabt: „Wir haben uns bewegt, aber ansonsten hat der Test nicht viel gebracht“, so der Buchholz-Coach. „Wir waren mehr mit dem glatten Kunstrasen, als mit dem Gegner beschäftigt, der allerdings erstaunlich sicher kombiniert und verdient gewonnen hat.“ Nach zwei Siegen gegen klassenhöhere Landesligisten kann der Trainer mit der Pleite im dritten Anlauf aber auch gut leben. „Das holt uns wieder etwas auf den Teppich zurück.“

DJK Vierlinden – SV Hönnepel/Niedermörmter 0:6 (0:2): Ahmet Tutal dankte vor allem Hö-Nie-Coach Georg Mewes dafür, dass der Oberligist trotz der nicht ungefährlichen Platzverhältnisse knapp drei Wochen vor dem Saisonstart zum Testkick antrat. „So konnten wir mal etwas Oberliga-Luft schnuppern und an unsere Leistungsgrenzen gehen“, so der DJK-Trainer. Sein Fazit fiel trotz des Sechserpacks, zu dem allein 2,04-Brecher Daniel Boldt vier Treffer beisteuerte, positiv aus: „40 Minuten lang war nichts von einem Zwei-Klassen-Unterschied zu sehen.“