VfB erlebt Umbruch nach dem Abstieg

Die Nummer 1 ist zurück im Holtkamp: Mit Björn Blättermanns Verpflichtung sind in Hamborn einige Hoffnungen verbunden.
Die Nummer 1 ist zurück im Holtkamp: Mit Björn Blättermanns Verpflichtung sind in Hamborn einige Hoffnungen verbunden.
Foto: WAZ FotoPool
Was wir bereits wissen
Die höherklassigen Duisburger Vereine arbeiten an ihren Teams für die neue Saison. Landesligist FSV kündigt noch weitere Verpflichtungen an. DSV 1900 testet potenzielle Zugänge in der Vorbereitung.

Duisburg..  Auch wenn sich in den kommenden Wochen zweifellos bei so manchem hiesigen Fußballverein noch Änderungen in der Kaderplanung ergeben werden: Der heutige 1. Juli ist als Tag nach dem Stichtag, an dem die Abmeldungen der Spieler bei ihren bisherigen Klubs eingegangen sein müssen, immer noch eine „magische Grenze“. Die Sportredaktion bietet daher wie üblich zu diesem Datum einen Überblick über alle Zu- und Abgänge der Duisburger Klubs zwischen Ober- und Bezirksliga. Bemerkenswert: An der Besetzung hat sich praktisch nichts geändert – abgesehen vom Abstieg des VfB Homberg aus der Oberliga und dem Sturz der Reserve von Hamborn 07 in die Kreisliga A.

Weiterhin dabei ist – als nun einziger Oberligist – die Reserve des MSV Duisburg, hinter deren Existenz lange Zeit ein Fragezeichen stand. Das Gesicht des Teams von Manfred Wölpper wird sich freilich stark ändern. Leistungsträger wie Maik Goralski, Ismail Öztürk und Marcel Stenzel sind weg; ihren Platz haben vorwiegend jüngere Akteure eingenommen.

Einen Umbruch hat es beim VfB Homberg fast zwangsläufig nach dem Abstieg gegeben. Bislang stehen sechs Neuzugänge definitiv fest, gar 14 Spieler haben den Verein verlassen. Darüber hinaus werden sich zwei A-Jugendliche und fünf Spieler der Reserve in der Vorbereitung dem neuen Trainer Stefan Janßen präsentieren können. „Das macht mehr Sinn, denn anhand eines Kreisliga-A-Spiels lässt sich die Leistungsfähigkeit eines Spielers nicht immer einschätzen“, erklärt VfB-Vizepräsident Wolfgang Graf. Derweil deutet sich ein weiterer Vereinswechsel an – der der Abwehr der Gelb-Schwarzen viel Sicherheit geben könnte. Denn der TV Jahn Hiesfeld geht davon aus, dass Joel Schoof, der bis 2012 für den FSV Duisburg spielte und über Hönnepel-Niedermörmter 2013 zu den Veilchen kam, künftig für den VfB auflaufen wird. Allerdings sind hier wohl noch die letzte Modalitäten zu klären, ehe der 1,94-Meter-Mann auch offiziell vor dem Homberger Kasten aufräumen kann.

Noch einiges tun wird sich in den kommenden Tagen beim FSV Duisburg, der erst in der Aufstiegsrunde den Sprung in die Oberliga verpasste. „Wir werden noch drei, wenn nicht sogar vier Spieler präsentieren“, kündigte der Vorsitzende Mustafa Zeycan an: „Einen Stürmer, einen Innenverteidiger, einen Sechser und vielleicht noch einen Linksverteidiger. Alles Leute mit Oberliga-Format.“ Trotz des deutlichen verlorenen Entscheidungsspiels gegen den SC Düsseldorf-West habe es an diesem Tag zahlreiche positive Rückmeldungen von Sponsoren gegeben. Das führt dazu, dass die Ansage des Klubchefs für die neue Saison sehr offensiv ausfällt: „Wenn es geht, wollen wir in dieser Liga die Mannschaft sein, die die Favoritenrolle einnimmt.“ Zwei bisherige FSV-Spieler haben derweil neue Klubs gefunden, die gleichzeitig ihre alten sind: Aleksandar Jovic kehrt zum Vogelheimer SV zurück, Tayfun Yildirim zum DSV 1900.

Eben jener Tayfun Yildirim ist bislang der einzige Neuzugang des Duisburger SV 1900 mit größerer Erfahrung – allerdings sind die Wanheimerorter auch noch mitten in der Planung. „Wir werden uns einige Spieler im Laufe der Vorbereitung ansehen“, erklärt Jörg Kessen, der Sportliche Leiter. Gerade in der Defensive und im Sturm sind noch Kaderpositionen offen. Das gilt auch für das Tor, aber hier hat beispielsweise Junior Ismail Özalpay im Test gegen Schalke 04 II eine gute Figur gemacht. Doch auch die drei Youngster, die sich die Schwarz-Roten geangelt haben, bringen eine Menge Potenzial mit: Das gilt sowohl in der Offensive für Soufian Serifoski, der aus dem Nachwuchs von Duisburg 08 kommt, als auch hinten für Niklas Franzen und Raffael Schütz aus der A-Jugend von Bayer Uerdingen A-Jugend.

In der Bezirksliga legt sich die Enttäuschung über die wenig glückliche Gruppeneinteilung nur sehr allmählich. „Schon ärgerlich, dass wir jetzt nach Essen fahren müssen“, sagt beispielsweise der neue Trainer von Hamborn 07, Dietmar Schacht. Naturgemäß knüpfen sich an ihn große Erwartungen, aber der Ex-Profi hält den Ball lieber flach: „Die Leute denken, dass ein Didi Schacht kommt und alles von allein läuft. Das wird so nicht klappen.“ Den Wunschtraum von der Landesliga-Rückkehr soll der unter anderem mit den Rückkehrern Björn Blättermann und Torben Wissen aufgepeppte Kader in die Tat umsetzen. Davon wird beim knapp gescheiterten Vorjahreszweiten Viktoria Buchholz vermutlich eher nicht geredet werden. Die Grün-Schwarzen verjüngen ihren Kader deutlich, haben bisher keine namhaften Zugänge. Das gilt auch für den diesmaligen Drittplatzierten, Rheinland Hamborn. Nach dem Trainerwechsel ist die Haben-Seite bislang sogar noch komplett leer. Deutlich mehr Fluktuation weist der SV Genc Osman Duisburg auf. Unter anderem melden sich Sükrü Bayar (ehemals FSV) und Mehmet Coskun (früher DSV 1900) in Duisburg zurück.

Die Wechsel von der Oberliga bis zur Bezirksliga in der Übersicht:

Oberliga:

MSV Duisburg II

Zugänge: Dustin Orlean (TuS Bösinghoven), Kevin Weggen (Wuppertaler SV), Emre Geneli (Schwarz-Weiß Essen), Luca Steinfeldt (Borussia Dortmund U19), Daniel Hoff (1. FC Mönchengladbach U19), Burak Yildiz, Adnan Laroshi (beide eigene U19).
Abgänge:
Arne Kleinpaß, Tarkan Yerek, Ismail Öztürk (alle 1. FC Bocholt), Hatim Bentaleb (SV Hönnepel-Niedermörmter), Maik Goralski (TV Jahn Hiesfeld), Steffen Böhm (Studium in den USA), Kaan Akkus, Fabian Maas, Georgios Mantatzidis, Georg Michajlov, Marcel Stenzel (alle Ziel unbekannt).
Trainer:
Manfred Wölpper (wie bisher).

Landesliga:

VfB Homberg

Zugänge: Marcel Kalski (Sportfreunde Baumberg), Philipp Gutkowski (SV Hönnepel-Niedermörmter), Dennis Wibbe, Julian Dusy (beide Ratingen 04/19), Sergen Sezen (Rot-Weiß Oberhausen U 23), Murat Kara (SpVgg Sterkrade-Nord), Joel Schoof (TV Jahn Hiesfeld. noch in Verhandlung), Thorsten Kogel, Frederic Michtel (beide eigene A-Jugend), Sinan Atabay, Ekrem Duljaj, Timo Friede, Stefan Schindler, Robin Spicker (alle eigene 2. Mannschaft).
Abgänge:
Dennis Konarski, Jonas Rölver (beide SV Hönnepel-Niedermörmter), Martin Hauffe, Janis Timm (beide VfB Speldorf), Simon Kouam Kengne (SpVgg Sterkrade-Nord), Jura Adolf, Athanasios Mitrentsis (beide SV Dorsten-Hardt), Muhammed Attris (TuS Haltern), Dominik Weigl (SV Scherpenberg), Fabian Hastedt (SV Schwafheim), Albert Gashi (Studium in Norwegen), Ognjen Petrovic, Patrick Polk, Sebastian Schweers (alle Ziel unbekannt).
Trainer:
Stefan Janßen (Schwarz-Weiß Essen) für Günter Abel (Ziel unbekannt).

FSV Duisburg

Zugänge: Dominik Langenberg, Alkan Özay (beide Arminia Klosterhardt), Andrej Walter (Rheinland Hamborn), Oguzhan Maminoglu (Hamborn 07), Rafet Yildirim (SV Genc Osman), Kaan Atik (Hamborn 07 A-Jugend).
Abgänge:
Tayfun Yildirim (Duisburger SV 1900), Michael Kandziora (Sportfreunde Königshardt), Aleksandar Jovic (Vogelheimer SV), Bulut Aksoy (SV Genc Osman II), Lars Glusa (SV Lintfort), Mathias Banowski (hört auf), Oguz Bayrak, Gökhan Kiltan, Ivan Prce (alle Ziel unbekannt).
Trainer:
Heiko Heinlein (wie bisher).

Duisburger SV 1900

Zugänge: Tayfun Yildirim (FSV Duisburg), Niklas Franzen, Raffael Schütz (beide Bayer Uerdingen A-Jugend), Soufian Serifoski (Duisburg 08 A-Jugend).
Abgänge:
Stephan Bork (Rather SV), Mustafa Öztürk (SV Genc Osman), Benjamin Theißen (ESV Hohenbudberg), Julien Schneider (Nachwuchstrainer beim SC Düsseldorf-West), Kay Kasaj, Tim Kasaj (beide Ziel unbekannt), Dejan Vukadinovic, Sascha Schnecker (hören auf).
Trainer:
Ralf Kessen (wie bisher).

Bezirksliga:

Viktoria Buchholz

Zugänge: Timo Mohr (TuSpo Huckingen), Marcel Jost (Eintracht Duisburg), Denis Grzegorzik (Duisburger SV 1900 A-Jugend), Alexander Klug (TuRa 88 Duisburg A-Jugend).
Abgänge:
Maurice Rybacki (1. FC Kleve), Maik Hoppe, Marc Mallwitz, Markus Raue, Robin Schuffels, Yonis Tercan (alle eigene 2. Mannschaft), Daniel Müller (hört auf).
Trainer:
Michael Roß (wie bisher).

Rheinland Hamborn

Zugänge: bislang keine.
Abgänge:
Andrej Walter (FSV Duisburg), Onur Alpugan, Selim Türkmen (beide Sportfreunde Marxloh), Birol Saffak, Selahatin Atik (beide Ziel unbekannt).
Trainer:
Metin Akdeniz (zuletzt Spieler bei Galatasaray Istanbul II) für Meric Elgalp, (bleibt im Verein) und Bayram Cetinyürek (Ziel unbekannt).

Hamborn 07

Zugänge: Björn Blättermann (VfR Fischeln), Jan Stuber, Torben Wissen, Kevin Zülsdorf (alle VfL Tönisberg), Ivo-Daniel Matic-Barisa (GSV Moers), Jemal Schlecht, Philipp Wypler (beide TuRa 88 Duisburg), Michele Mastrolonardo (Rot-Weiß Mülheim), Tim Keinert (VfvB Ruhrort/Laar).
Abgänge:
Milan Dehnen (Sportfreunde Baumberg), Oguzhan Maminoglu (FSV Duisburg), Ercan Yayla (VfB Speldorf), Yüksel Kilic (Teutonia St. Tönis), Richard Zander (Sportfreunde Königshardt), Selahatin Güner (GSV Moers), Bünyamin Aksoy, Akin Ergin (beide SV Genc Osman).
Trainer:
Dietmar Schacht (SV Bergisch Gladbach) für Haluk Piricek (bleibt im Verein).

SV Genc Osman Duisburg

Zugänge: Mustafa Öztürk (Duisburger SV 1900), Valerio Parvisi (Teutonia St. Tönis), Bünyamin Aksoy, Akin Ergin (beide Hamborn 07), Mehmet Kafli (Adler Osterfeld), Sükrü Bayar (Mülheim 07), Mehmet Coskun (SV Schwafheim), Aykut Oktay (Fichte Lintfort), Muhammet Kara (Hamborn 07 II), Oguzhan Bahar (Vatangücü Mülheim), Selcuk Calik (RWS Lohberg), Atabey Kaplan (DJK Lintfort II).
Abgänge:
Rafet Yildirim (FSV Duisburg), Jeffrey Preuß (SV Hönnepel-Niedermörmter II), Tanju Cakmak (DJK Vierlinden), Mithat Aripek (eigene 2. Mannschaft), Ikenna Onukogu (Ziel unbekannt), Yves Lupitu (hört auf).
Trainer:
Ilyas Basol (wie bisher).

Meiderich 06/95

Zugänge: Dursun Can, Stefan Minz, Veli Taner (alle Hamborn 07 II), Andrees Minta (Dinslaken 09), Daniel Engel (Beeck 05), Ahmed Annachat (FC Taxi).
Abgänge:
Jan Betzen, Christian Furchert, Nico Gabriele, Wolfgang Lutze (alle eigene 2. Mannschaft), Jeffrey Büdeker (Ziel unbekannt).
Trainer:
Ralf Gemmer (wie bisher).

DJK Vierlinden

Zugänge: Tanju Cakmak (SV Genc Osman), George Michael Wiedemann (Glückauf Möllen), Steffen Grund (SV Spellen), Serkan Karaüzüm (Sterkrade 06/07), Grischa Behrend, Emre Demirci, Timo Kaspers, Justin Stelzer (alle eigene A-Jugend).
Abgänge:
keine.
Trainer:
Ahmet Tutal (wie bisher).

TuRa 88 Duisburg

Zugänge: Lukas Amendt, Nicolas Block, Jan-Felix Juschka, André Müller, Lukas Müller, Niels Preick, Philipp Reis, Noah Urban (alle eigene A-Jugend).
Abgänge:
Jemal Schlecht, Philipp Wypler (beide Hamborn 07), André Fuhrmann (SV Wanheim 1900), Florian Theißen (DSC Preußen II), Fotios Papachristos, André Schulz (beide eigene dritte Mannschaft), Paul Ihnacho, Sascha Bereths, Sergio Hector Pastor Gutierrez (alle Ziel unbekannt).
Trainer:
Sakis Papachristos (wie bisher).