Das aktuelle Wetter NRW 24°C
MSV

MSV Duisburg trauert um Ex-Kicker Toni Puszamszies

21.03.2013 | 14:05 Uhr
MSV Duisburg trauert um Ex-Kicker Toni Puszamszies
Der ehemalige MSV-Spieler Toni Puszamszies (r.) verstarb im Alter von 54 Jahren.Foto: ImagoSport

Duisburg.   Der MSV Duisburg trauert um seinen ehemaligen Fußballprofi Toni Puszamszies. Wie der Zweitligaclub am Donnerstag mitteilte, ist der frühere Abwehrspieler, mit dem der MSV 1987 die deutsche Amateurmeisterschaft gewann, am Mittwoch im Alter von 54 Jahren gestorben. Puszamszies war von 1985 bis 1993 für die Duisburger aktiv.

Toni Puszamszies ist tot. Der frühere Fußballprofi des MSV Duisburg, der auch für Hamborn 07 spielte und die Löwen als Trainer später in die Verbandsliga führte, verstarb am Mittwoch nach kurzer schwerer Krankheit im Alter von 54 Jahren.

Der gebürtige Oberhausener Puszamszies begann seine aktive Laufbahn in seiner Heimatstadt bei Blau-Weiß Lirich und wechselte dann zu Hamborn 07. Im Holtkamp wurde er als Nachwuchsspieler unter Trainer Hans Sondermann schnell zur Stammkraft in der Offensive – und ein Begriff in der damaligen Oberliga Nordrhein. „Diesen Namen kann man nur auf der Geige spielen“, hieß es beispielsweise nach einem Auftritt in Essen.

Beim MSV Duisburg zum Abwehrspieler umgeschult

1982 wechselte Puszamszies ins Profilager zum Zweitligisten Bayer Uerdingen, wo er mit seinem ehemaligen Hamborner Teamkollegen Peter Loontiens zusammenspielte. Mit den Krefeldern schaffte er 1983 den Aufstieg in die Bundesliga. Dann ging er 1985 zum MSV. Mit den Zebras musste er im Jahr darauf den Abstieg in die Drittklassigkeit hinnehmen; es folgten aber danach die Aufstiege in die 2. Bundesliga (1989) und sogar die 1. Bundesliga (1991), wobei er in Meiderich zum Abwehrspieler umgeschult wurde. Insgesamt bestritt er bis zu seinem Karriereende 1992 36 Erst- und 120 Zweitligaeinsätze.

Als Trainer stieg Puszamzies 1995 bei seinem Ex-Klub Hamborn 07 ein, wo er während der Saison Christoph Frömmel ablöste. Den Abstieg in die Landesliga konnte er nicht verhindern; ein Jahr später folgte aber die Rückkehr in die Verbandsliga. In dieser Phase wurden Puszamszies und Hamborn 07 auch bundesweit durch die Berichterstattung im ARD-Magazin „Privatfernsehen“ bekannt. Nach erfolgreichen Jahren bei den Löwen wurde er Mitte der Saison 1999/2000 von Ernst Bachmann abgelöst. Danach betreute er von 2002 bis 2007 seinen anderen Ex-Klub Blau-Weiß Oberhausen.

Beim Spiel des MSV gegen Borussia Mönchengladbach am Freitag wird es eine Gedenkminute für Toni Puszamszies geben.

Thomas Kristaniak

Kommentare
23.03.2013
22:27
MSV Duisburg trauert um Ex-Kicker Toni Puszamszies
von AMSTERDAMNED | #8

Ruhe in Frieden, Toni Puszamszies. Wir kommen dann irgendwann nach.

Funktionen
Aus dem Ressort
Norddeutsche Meisterin beim Heimspiel in Walsum
Rollkunstlauf
Der RSV Hamborn 07 richtete die Norddeutsche Meisterschaft aus, der mit vier Läuferinnen vertreten war. Die Walsumerin Maike Gangelhoff landete ganz...
Vorstand muss noch Überzeugungsarbeit leisten
Fusion
SV-Chef Horst Pohl plädierte vor den Mitgliedern für den Zusammenschluss mit Nachbar Wacker Walsum. Teilweise herrscht aber noch Skepsis vor.
Capakli neu in der FSV-Abwehr
Fußball
Der Duisburger Landesligist bedient sich erneut in der Oberliga Westfalen. Zwei andere Defensivspieler haben den Verein derweil verlassen.
Martin Dausch verspricht vollen Einsatz für den MSV Duisburg
Dausch
Der Mittelfeldspieler lobt im Trainingslager des MSV Duisburg in St.Johann den Teamgeist. "Wir sind im Großen und Ganzen eine geile Truppe.“
Der DSV 98 ist wieder da
Wasserball
Das Debski-Team ist wieder in die Bundesliga aufgestiegen. Der Duisburger SV 98 bot beim DWL-Aufstiegsturnier in Brandenburg eine souveräne Leistung...
Fotos und Videos
MSV-Kicker schwitzen für die 2. Liga
Bildgalerie
MSV-Trainingslager
Raffelberg-Frauen feiern Aufstieg
Bildgalerie
2. Bundesliga
article
7751083
MSV Duisburg trauert um Ex-Kicker Toni Puszamszies
MSV Duisburg trauert um Ex-Kicker Toni Puszamszies
$description$
http://www.derwesten.de/sport/lokalsport/duisburg/trauerum-tonipuszamszies-id7751083.html
2013-03-21 14:05
Toni Puszamszies, MSV Duisburg, Bundesliga, Fußball, Duisburg, Tod
Duisburg