Testphase hat begonnen

2:0 geführt – doch am Ende musste der SV Genc Osman den VfL Repelen noch davonziehen lassen.
2:0 geführt – doch am Ende musste der SV Genc Osman den VfL Repelen noch davonziehen lassen.
Foto: Christoph Karl Banski / FUNKE Fo
Was wir bereits wissen
Auch die ersten Duisburger Bezirksligisten sind schon wieder aktiv. Siege gab es dabei nur für Meiderich 06/95 und Viktoria Buchholz.

Duisburg..  Die ersten Duisburger Fußball-Bezirksligisten nahmen am Wochenende die Testspielphase auf. Siege fuhren dabei nur Meiderich 06/95 und Viktoria Buchholz ein.

Blau-Weiß Mintard – DJK Vierlinden 7:4 (2:1): Beim Mülheimer Bezirksligisten glichen Justin Stelzer und Mehmet Yilmaz (2) den Rückstand erst aus, doch dann zog Mintard erneut davon. Beno Koncic traf noch zum 4:5. „Für den ersten Test gegen ein sehr gutes Team war es okay“, so Trainer Ahmet Tutal. „Aber wir haben noch viel Arbeit vor uns.“

TuRa 88 Duisburg – DJK Wanheimerort 1:3 (0:1): Viel zu tun gibt es auch noch bei TuRa, das in Form einiger Probespieler noch Ausschau nach potenziellen Neuzugängen hält. „Das ganze Team muss sich erst noch finden und richtig einspielen“, sagte Co-Trainer Markus Kay, der zudem noch auf einige Urlauber verzichten muss. So reichte es gegen den klassentieferen Fast-Aufsteiger aus der A-Liga nur zum 1:3-Anschluss durch Philipp Reis. Jonas Tepe, Kevin Thiel und Philipp Kosmell trafen für die DJK.

Meiderich 06/95 – Gelb-Weiß Hamborn 3:1 (1:0): 06 gab sich mit dem Sieg nach Treffern von Tim Kaiser, Christian Merks und Andre Meier gegen den Hamborner Kreisligisten keine Blöße. Dennis Rühe hatte per Strafstoß zwischenzeitlich ausgeglichen. „Das war eine solide Leistung von uns“, so Coach Ralf Gemmer, der einige Positionswechsel vornahm. „Wir haben das Spiel dennoch dominiert, und ein höheres Ergebnis wäre möglich gewesen.“

Viktoria Buchholz – Teutonia St. Tönis 4:1 (2:0): Michael Roß konnte ebenfalls sehr zufrieden mit dem ersten Auftritt seines jungen Teams sein, das den klassenhöheren Landesligisten beherrschte. „Wir hatten viel Ballbesitz, und vor allem mannschaftstaktisch haben wir die Vorgaben sehr gut umgesetzt“, lobte der Trainer. Tim Ramroth, Julian Mattern, Nils Scharwächter und Timo Kemperdieck schossen den verdienten Sieg heraus.

VfL Repelen – SV Genc Osman Duisburg 3:2 (1:2): Genc musste sich auch im Testspiel dem VfL geschlagen geben, der dem SV vor einem Jahr den Landesliga-Aufstieg vor der Nase wegschnappte. „Die erste Halbzeit war aber sehr stark von uns. Darauf lässt sich aufbauen“, freute sich Co-Trainer Ali Boyacilar über die 2:0-Führung durch Erkan Acikgöz und Samed Basol. Einen Bruch erlitt das Spiel nach der roten Karte gegen Sinan Calik, der sich zu einem leichten Schlag provozieren ließ. Neuzugang Akin Ergin parierte einen Foulelfmeter.

VfL Duisburg-Süd – Rumelner TV 0:9 (0:5): Das war eine deutliche Angelegenheit zwischen dem Hüttenheimer B-Ligisten und dem klassenhöheren Gast vom Waldborn. Dennis Meinert (4), Jonathan Cliff Oyebade (2), Fabian Herzog, Dustin Seidel und Daniel Kobsa sorgten für den fast zweistelligen Sieg.

Preußen Duisburg II – Wacker Walsum 4:1 (2:0): Wieder A-Liga gegen B-Liga – doch diesmal ging’s umgekehrt aus. Nur Kevin Pancerz traf in der Ruhrau für die klassenhöheren Gäste.

Preußen Duisburg – Wanheim 1900 2:2 (1:1): Auch die Erstvertretung des DSC sah gegen einen A-Ligisten gut aus. Manuel Pasch und Oliver Ivanoski sicherten das Remis; auf der Gegenseite trafen Daniel Waldbach und Marian Göttert.

TuRa 88 Duisburg II – Duisburg 08 1:7 (1:2): Nach halbwegs ausgeglichenem erstem Durchgang wurde es noch eine klare Kiste für die Elf des neuen Trainers Alessandro Vergaro. Murat Toker (3), Danijel Ostojic (2), Bojamin Mamuti und Uwe Dittmer waren die Hochfelder Torschützen.

FC Rumeln-Kaldenhausen – STV Hünxe 5:1 (2:0): Der A-Liga-Neuling hatte den B-Liga-Aufsteiger sicher im Griff. Julian Tasche traf dreimal, Daniel Opitz und Björn Kluth jeweils einmal.

SV Haesen/Hochheide – GSV Moers III 4:1 (2:1): Das B-Liga-Duell ging klar an die Kontermann-Truppe. Tore: Sascha Bien, Kevin Ostwald, Kevin Aanen, Sascha Bereths.

OSC Rheinhausen – Preußen Krefeld 1:2 (0:0): Özcan Üyük glich zum zwischenzeitlichen 1:1 für den OSC aus.

Grün-Weiß Holten II – Post Siegfried Hamborn 5:7 (2:4): Marcel Richter, Kaan Aydin (je 2), Sven Kurzal, Tobias Weidner und Mirko Richter trafen für den B-Liga-Aufsteiger.