Das aktuelle Wetter NRW 11°C
Kommentar

Strafe allein reicht nicht

12.11.2012 | 12:15 Uhr

Die Welle der Gewalt auf den Fußball-Plätzen im Amateur- und Jugendbereich nimmt kein Ende. Mit dem Spielabbruch am Sonntag in Wehofen, nachdem ein Spieler den gegnerischen Trainer krankenhausreif getreten hatte, ist ein weiterer trauriger Höhepunkt erreicht. Schon seit Wochen geht es auf den Plätzen drunter und drüber. Geschlagene Spieler, verletzte Zuschauer, attackierte Schiedsrichter – Vereine und Verbände erscheinen machtlos.

Dabei hat der Fußball-Kreis Duisburg/Mülheim/Dinslaken gerade am vergangenen Freitag durch seinen Vorsitzenden Frank Adams per Pressemitteilung verlauten lassen, dass er „in Fällen von Gewalt auf unseren Sportplätzen durch gezielte Maßnahmen schneller reagieren“ wolle. Mit einem Strafenkatalog allein werden die Verbände der Sache aber kaum Herr werden können.

Die Vereine benötigen dringend Unterstützung, um ihrer sozialen Aufgabe gerecht werden zu können. In vielen Fällen verlieren die Übeltäter, wenn sie durch Strafen oder Sperren aus dem Verkehr gezogen werden, den letzten Halt im sozialen Netz. Ein Ansatz ist die Trainer-Ausbildung, die in der breiten Masse im pädagogischen Bereich offenbar unzureichend ist. Ein weiterer Ansatz ist die Vorbildfunktion der Erwachsenen – sowohl im Profi-Sport, als auch im Amateur- und Freizeit-Sport. Vor diesem Hintergrund sind die Fußballer aus Vierlinden und Wehofen Opfer und Täter zugleich. Dirk Retzlaff

Dirk Retzlaff



Kommentare
13.11.2012
11:15
Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #1

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

Aus dem Ressort
Grote vor Duell mit Ex-Klub - MSV will Erfolg in Münster
Grote
Offensivmann Dennis Grote vom Fußball-Drittligisten MSV Duisburg trifft am Sonntag auf seinen ehemaligen Verein Preußen Münster. Zu seinen früheren Teamkollegen hat er noch guten Kontakt. Das unglückliche Pokalaus gegen Köln soll dann endgültig abgehakt sein.
Roos bleibt Chef
Eishockey
Der bisherige Interimscoach der Füchse ist nun auch ganz offiziell der Nachfolger von EVD-Trainer Franz Fritzmeier und bleibt in Personalunion Sportdirektor. Die Suche nach einem Co-Trainer-Suche läuft. Am Wochenende hat das Team Pause.
OSC Löwen Duisburg spielen beim Leichlinger TV
Handball
Die OSC Löwen Duisburg spielen in der 3.Handball-Liga West am Freitag in Burscheid beim Leichlinger TV. Die Rheinländer gehören zu den Aufstiegsaspiranten, sind jedoch mittelmäßig in die Saison gestartet. Die Duisburger gehen selbstbewusst in die Partie.
Internationales Füchse-Flair
Frauen-Eishockey
Die Amerikanerin Katie Davis und die Engländerin Bethany Hill sind nun Füchse. Die beiden Neuzugänge des Frauen-Eishockey-Zweitligisten EV Duisburg kamen auf unterschiedlichen Wegen an die Wedau. Hill hat einen Au-Pair-Job in Kaarst, Davis will in Duisburg studieren.
Dreimal Silber für die DST-Talente
Schwimmen
Duisburger Nachwuchs ging erfolgreich beim Bezirksfinale im Deutschen Mannschaftsschwimmen der Jugend im Essener Hauptbad an den Start. Masters holten zwei Titel bei den NRW-Landesmeisterschaften in Lünen.
Umfrage
Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?

Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?

 
Fotos und Videos
ASC gegen Cannstatt
Bildgalerie
Wasserball
MSV holt einen Punkt
Bildgalerie
Fotostrecke
Ehrengäste in lockerer Runde
Bildgalerie
NRZ-Sportfete
Bierpreise in Bundesliga und Region
Bildgalerie
Bierpreise