SRV-Damen weiterhin ganz vorne

Am sechsten Ligaspieltag der Squash-NRW-Liga verteidigten die Damen des SRV im Westen mit zwei Siegen die Tabellenführung vor dem SC Turnhalle Niederrhein.

Dabei ging es zu Hause gegen ST Aplerbeck aus Dortmund und die eigene zweite Mannschaft. In beiden Spielen verließen die Gastgeberinnen als Gewinner den Platz, obwohl Nele Hatschek wegen ihrer Verletzung vom vorherigen Wochenende kurzfristig absagen musste. Dafür kam Suzanne Peters ins Team, die ihre Sache sehr gut machte. Dieser Wechsel sorgte dafür, dass sie selbst im Auftaktspiel ohne Gegnerin dastand und kampflos mit 3:0 gewann, da die zweite Mannschaft des SRV nur zu zweit antreten konnte. An Position 1 ging Ann-Christine Filipowski in den Court. Sie spielte gegen Christina Westphal und siegte klar mit 3:0 (11:3, 11:4 und 11:8). Im letzten Duell hatte es dann Sarah Reich mit ihrer Vereinskollegin Dana Maille zu tun. Beim 3:0 (11:3, 11:4, 11:8) hatte sie keine Probleme, womit der 3:0-Gesamtsieg im internen Duell feststand.

Auch das zweite Spiel gegen den Gastgeber ST Aplerbeck war eine eindeutige Angelegenheit. An Position 3 zeigte Suzanne Peters eine sehr gute Leistung und siegte klar mit 3:0 (11:2, 11:3 und 11:5) gegen Denise Wäscher. An Position 1 traf Ann-Christine Filipowski auf Angela Möller. Sie spielte solide und gewann ebenfalls sicher mit 3:0 (11:3, 11:6 und 11:3). An Position 2 hatte es abschließend Sarah Reich mit Petra Syri zu tun. Am Ende hatte sie unangefochten mit 3:0 (11:3, 11:9 und 11:8). Damit endete auch dieses Duell insgesamt mit 3:0, womit die Tabellenspitze verteidigt wurde. Am nächsten Spieltag geht es dann gegen den Mitkonkurrenten um die Meisterschaft, den Paderborner SC.

Für die zweite Mannschaft war nach dem Spiel gegen die „Erste“ auch im Aufeinandertreffen mit ST Aplerbeck nichts zu holen, zumal das Spiel an Position 3 auch hier kampflos abgegeben werden musste. Im zweiten Match unterlag Christina Westphal gegen Ulricke Hutton mit 0:3 (4:11, 3:11 und 4:11). Somit lagen die 2. Damen bereits mit 0:2 zurück und hatten keine Chance mehr auf einen Sieg. Im letzten Spiel der Begegnung unterlag Dana Maille gegen Claudia Müller mit 0:3 (2:11, 4:11 und 5:11). Somit war die 0:3-Niederlage perfekt.

Erster Spieltag für die U 19

Ebenfalls in der NRW-Liga bestritt die U-19-Jugendmannschaft des SRV im Westen ihren ersten Saisonspieltag. Dabei bestand das Team diesmal nur aus Mädchen, da die männlichen Kollegen krank ausfielen oder für die Schule lernen mussten. Sie zeigten vollen Einsatz – unter anderem im Auftaktspiel gegen den CSC Forum Castrop-Rauxel. Eingesetzt wurden Lisa Westphal, Zion Odametey, Angelina Rodday und Antonia Walter. Insgesamt konnten sie keinen Satz gewinnen und es wurden alle Spiele 0:3 verloren. Damit unterlag man Castrop-Rauxel mit 0:4.

Im zweiten Spiel gegen den SC Rainbow Wuppertal gab es ebenfalls eine 0:4-Niederlage. Fast alle Spiele gingen auch diesmal mit 0:3 an die jeweiligen Gegner – mit Ausnahme von Lisa Westphal, die ihren wesentlich älteren männlichen Gegner an den Rand einer Niederlage brachte. Am Ende hatte sie knapp mit 2:3 das Nachsehen.