SG spielt künftig als OSC Wölfe Rheinhausen

Der alte Name OSC  Rheinhausen erlebt ein Comeback – mit den Wölfen als Zusatz.
Der alte Name OSC Rheinhausen erlebt ein Comeback – mit den Wölfen als Zusatz.
Foto: WAZ FotoPool
Was wir bereits wissen
Der alte Name SG OSC Löwen Duisburg war nach dem Austritt von Hamborn 07 aus der SG überholt.

Duisburg..  Aus Duisburg wird Rheinhausen, aus den Löwen werden Wölfe. Die Handball-Spielgemeinschaft hat wie bereits angekündigt nun den Namen gewechselt. Aus der SG OSC Löwen Duisburg werden nun die OSC Wölfe Rheinhausen.

Da die ursprüngliche Spielgemeinschaft aus OSC Rheinhausen, Hamborn 07 und dem Jugendbereich HC Wölfe Nordrhein durch den Austritt der Hamborner Löwen zum Saisonende zerbricht, wurde eine Umbenennung notwendig. Nach dem Motto: Wenn keine Löwen mehr drin sind, müssen die Löwen auch nicht mehr drauf stehen.

Dass die Wölfe im neuen Namen vorkommen, ist weniger überraschend als die Tatsache, dass der Stadtteilnahme Rheinhausen zwei Jahre nach der SG-Gründung wieder zurückkehrt – auf Kosten des Städtenamens Duisburg. Ursprünglich hatten sich die Verantwortlichen einen größeren Sponsorenzulauf erhofft, wenn die SG als ein Gesamt-Duisburger Projekt präsent wäre. Das erwies sich als Trugschluss. Klaus Stephan, der neue sportliche Leiter, sprach unlängst die Realitäten aus: „Das Projekt einer SG in Duisburg ist aus vielerlei Gründen gescheitert.“

Der Rhein war als Grenze zu stark

Geschäftsführer Klaus Schuppert sagt: „Leider war es nicht möglich, die geografische Trennung durch den Rhein aufzuheben und die Traditionen beider Rheinseiten zu verbinden. Die Gründe waren leider nicht immer rational. Verbunden mit dem Neustart fokussieren wir uns nun auf den Teil der Tradition, der auch zukunftsfähig ist.“

In Kürze will die SG das neue Vereinslogo präsentieren. Der Jugendbereich wird derweil auch künftig den eigenständigen Namen HC Wölfe Nordrhein tragen.