Schacht wird Trainer in Hamborn

Da bin ich wieder: Dietmar Schacht kehrt nach Duisburg zurück.
Da bin ich wieder: Dietmar Schacht kehrt nach Duisburg zurück.
Foto: WAZ
Was wir bereits wissen
Löwen verpflichten den früheren Profi, der momentan noch in Bergisch Gladbach tätig ist, zur neuen Saison als Nachfolger von Ali Güzel.

Duisburg..  Das Gerücht hatte schon seit Wochen die Runde gemacht, nun ist es auch offiziell: Ab dem 1. Juli heißt der Trainer des Fußball-Bezirksligisten Hamborn 07 Dietmar Schacht. Der 52-Jährige, derzeit noch beim Mittelrheinligisten SV Bergisch Gladbach tätig, löst bei den Löwen Ali Güzel ab – und zwar in dessen Doppelfunktion als Coach und Sportlicher Leiter. Am Sonntagvormittag wurde Schacht, der einen Vertrag bis 2018 erhielt, der Mannschaft vorgestellt.

Der gebürtige Laarer Schacht, unter anderem in 95 Profispielen für den MSV Duisburg am Ball, sprach gegenüber der Sportredaktion von einer reizvollen Aufgabe: „Es ist eine große Herausforderung, diesen Verein wieder dorthin zu führen, wo er hingehört. Ich hatte sehr gute Gespräche mit dem Vorstand, der mich unbedingt haben wollte.“ Sein aktueller Klub, den er auch schon zu Regionalligazeiten betreute, habe ihm nicht die ausreichende Perspektive bieten können, die er am Holtkamp hingegen gegeben sieht: „Deswegen ist das auch kein Abstieg für mich. Und Fußball wird schließlich überall gespielt.“

Der aktuellen Mannschaft, die mit zehn Punkten Rückstand auf Spitzenreiter Blau-Weiß Oberhausen Platz vier in der Gruppe 6 der Bezirksliga belegt, bescheinigt Schacht das Potenzial für mehr: „Wir müssen jetzt so schnell wie möglich den Kader zusammenstellen. Zunächst einmal werde ich alle Spieler zu Einzelgesprächen zu mir einladen.“ Die Politik der kurzen Wege: Schacht wohnt nur fünf Autominuten von der Platzanlage entfernt.