Saisonauftakt gegen den SV Meppen

Inka Grings startet mit den MSV-Frauen am Donnerstag ins Training.
Inka Grings startet mit den MSV-Frauen am Donnerstag ins Training.
Foto: WAZ Fotopool
Was wir bereits wissen
Der Deutsche Fußball-Bund hat den Spielplan für die 2. Frauenfußball-Bundesliga Nord veröffentlicht. Am Donnerstagnachmittag starten die MSV-Frauen ins Training.

Duisburg..  Toni Schumacher wollte einst nicht nach Meppen fahren. Und auch Inka Grings hätte wohl viel dafür gegeben, wenn diese Reise den Fußballerinnen des MSV Duisburg erspart geblieben wäre. Denn der Verein aus dem Emsland ist zwar längst kein Männer-Zweitligist mehr, bei den Frauen ist dies aber sehr wohl der Fall. Nach dem Abstieg aus der 1. Bundesliga starten die Zebra-Frauen am Sonntag, 30. August, mit einem Heimspiel gegen den SV Meppen in die Saison der 2. Frauenfußball-Bundesliga Nord.

Zumindest ist dies so, wenn es nach dem noch zeitungenauen Spielplan geht, denn der Deutsche Fußball-Bund gestern veröffentlicht hat. Denn am Wochenende 29./30. August veranstaltet der MSV nun schon zum achten Mal – früher freilich noch als FCR 2001 – den U-17-Rheinwohnungsbau-Cup, ein Turnier an dem regelmäßig die Nachwuchselite teilnimmt. In diesem Jahr sind der SC Freiburg, FSV Gütersloh, Turbine Potsdam, SC 13 Bad Neuenahr, 1. FFC Frankfurt, VfL Bochum, Borussia Mönchengladbach, VfL Wolfsburg, 1. FC Köln, Borussia Bocholt und der FC Twente Enschede zu Gast.

Das erste Heimspiel führt den MSV am 6. September in der 2. Liga Nord zum FFV Leipzig, ehe am 13. September der VfL Wolfsburg zu Gast ist – freilich nur mit seiner zweiten Mannschaft. Zum Abschluss der Saison trifft der MSV am 15. Mai 2016 daheim auf den Herforder SV – vielleicht ja ein Duell um die Nord-Meisterschaft und damit um den Aufstieg in die 1. Bundesliga.

Am Donnerstag um 17.15 Uhr starten die MSV-Frauen in die Vorbereitung auf die neue Spielzeit.

Die Spiele des MSV in der 2. Bundesliga Nord: Sonntag, 30. August: MSV – SV Meppen; Sonntag, 6. September: FFV Leipzig – MSV; Sonntag, 13. September: MSV – VfL Wolfsburg II; Sonntag, 11. Oktober: Blau-Weiß Hohen Neuendorf – MSV; Sonntag, 18. Oktober: MSV – 1. FFC Turbine Potsdam II; Samstag/Sonntag, 31. Oktober/1. November: FSV Gütersloh – MSV; Samstag/Sonntag, 14./15. November: MSV – BV Cloppenburg; Samstag/Sonntag, 21./22. November: SV Henstedt-Ulzburg – MSV; Sonntag, 6. Dezember: 1. FC Lübars – MSV; Sonntag, 13. Dezember: MSV – Holstein Kiel; Sonntag, 20. Dezember: Herforder SV – MSV;

Sonntag, 14. Februar: SV Meppen – MSV; Sonntag, 21. Februar: MSV – FFV Leipzig; Sonntag, 28. Februar: VfL Wolfsburg II – MSV; Sonntag, 13. März: MSV – Blau-Weiß Hohen Neuendorf; Sonntag, 20. März: 1. FFC Turbine Potsdam II – MSV; Sonntag, 27. März: MSV – FSV Gütersloh; Sonntag, 17. April: BV Cloppenburg – MSV; Sonntag, 24. April: MSV – SV Henstedt-Ulzburg; Sonntag, 1. Mai: MSV – 1. FC Lübars; Sonntag, 8. Mai: Holstein Kiel – MSV; Sonntag, 15. Mai: MSV – Herforder SV.