Rückrundenstart gegen Cannstatt

Der Nationalmannschaftstross inklusive Neu-Bundestrainer Arno Troost ist nach dem Weltliga-Spiel gegen Spanien in Bremen wieder zurück in der Heimat und schon steht den Amateuren eine erneute längere Fahrt auf der Autobahn bevor. Heute (16 Uhr) steht für den ASC Duisburg das erste Spiel des neuen Jahres in der Deutschen Wasserball-Liga auf dem Programm. Der Spielplan führt den aktuellen Ligaprimus zum Rückrundenstart zu Ex-Meister SV Cannstatt.

Reserve gewinnt klar

Zum Saisonstart gab es das Duell schon einmal. Ende Oktober hatte sich der ASCD vor heimischem Publikum naturgemäß keine Blöße gegeben und die Partie 19:6 gewonnen. Unter normalen Umständen sollte auch diesmal nichts anbrennen, auch wenn die Vorbereitung auf die Begegnung durch die Nationalmannschaftsmaßnahme nicht ganz optimal verlaufen konnte. Cannstatt war bereits in der vergangenen Woche im Einsatz und feierte gegen Tabellennachbar White Sharks Hannover einen hauchdünnen 6:5-Erfolg. Gegen den Doublesieger von 2013 dürfte es allerdings um nicht mehr als eine möglichst knappes Ergebnis gehen. Die anderen Topteams spielen ebenfalls: Waspo Hannover tritt in Uerdingen an, Spandau muss zu den White Sharks.

Die jüngeren Akteure im Team waren unter der Woche nicht untätig und trafen beim 20:7 (7:1, 4:1, 4:2, 5:3)-Sieg im Zweitligaspiel des ASCD II gegen den SV Lünen 08 gleich reihenweise. Bester Schütze war Nils Illinger mit fünf Toren. Außerdem erfolgreich: Niclas Becker (4), Nick Möller (2) sowie Aaron Zupke, Daniel Grohs, Patrick Meyring, Gilbert Schimanski und Frederic Schüring, der als Ersatztorwart fungierte und der sich in der letzten Sekunde mit einem Wurf über das ganze Spielfeld auch noch in die Torschützenliste eintrug. Das nächste Spiel steht für den ASCD II am 8. Februar an, wenn Blau-Weiß Bochum im Schwimmstadion seine Visitenkarte abgeben wird.