Rolf Feltscher kam über Miami zum MSV Duisburg

Über Miami nach Duisburg: MSV-Abwehrspieler Rolf Feltscher.
Über Miami nach Duisburg: MSV-Abwehrspieler Rolf Feltscher.
Foto: FUNKE Foto Services
Was wir bereits wissen
In einem Fahrstuhl in einem Hochhaus in Miami lernte MSV-Ex-Profi Sercan Güvenisik, der jetzt als Spielerberater tätig ist, die Feltscher-Brüder kennen.

Duisburg..  Neulich in Miami. Sercan Güvenisik, ehemaliger Fußball-Profi des MSV Duisburg, fährt im Fahrstuhl eines Hochhauses in die 17. Etage. Während die Reise allmählich nach oben geht, fallen Güvenisik zwei Männer auf, die sich auf Schweizerdeutsch unterhalten. „Ich habe gefragt, ob sie auch aus Deutschland kommen. Wir haben uns kurz unterhalten und dann verabschiedet“, so „Güve“.

Am nächsten Tag trifft der 34-Jährige einen Mann beim Besuch im Fitnesscenter des Hauses wieder. „Ich hatte eine Sporthose meines ehemaligen Klubs San Jose Earthquakes an. Da kam die Frage: Hast du Fußball gespielt? Und der Nachsatz: Meine Söhne sind auch Fußballer“, erklärt Güvenisik, der kurz darauf erfährt, dass es sich um die Schweizer Feltscher-Brüder handelt. Frank Feltscher von den Grasshoppers Zürich und Rolf Feltscher von Lausanne-Sports.

Güvenisik: „Ich war nach Beendigung meiner aktiven Karriere, die ich wegen einer Muskelverletzung aufgeben musste, in einer Übergangsphase. Wegen meiner Greencard bin ich in den USA geblieben. Ich wollte natürlich im Fußballbereich weiter arbeiten und habe mich dann um Rolf Feltscher gekümmert. Er war mein erster Spieler, den ich als Berater betreut habe.“

„Es passt für beide Seiten“

Güvenisik lässt seine alten Drähte glühen und bietet Feltscher in Duisburg bei Manager Ivica Grlic an. „Rolf war zu diesem Zeitpunkt vereinslos. Der MSV hat ihn zum Probetraining eingeladen und dann verpflichtet. Und ich denke, dass es für beide Seiten passt“, sagt Güvenisik. Mittlerweile betreut der frühere Münsteraner nicht nur Rolf, sondern auch seine Brüder Frank und Mattia. Bei Rolf Feltscher läuft der Vertrag beim Fußball-Drittligisten MSV Duisburg im Juni 2015 aus.

Feltscher fühlt sich wohl

Güvenisik: „Es muss nicht immer sein, dass ein Spieler sofort wechselt. Ein zweites Jahr beim gleichen Klub kann durchaus förderlich sein.“ Während der Winterpause sind Gespräche zwischen Grlic und Feltscher geplant. Der MSV-Abwehrspieler sagt: „Ich fühle mich wohl hier und kann mir vorstellen, in Duisburg zu verlängern.“

Wie berichtet, verbringt Rolf Feltscher seinen Weihnachtsurlaub derzeit mit Freundin Giulana und Töchterchen Kim Ailyn im sonnigen Florida.