Rheinhausen empfängt Löwinnen zum Derbyduell

In der Handball-Verbandsliga der Frauen steht heute (18 Uhr) das nächste Derby an. In der Halle an der Krefelder Straße empfängt der VfL Rheinhausen Schlusslicht SG OSC Löwen Duisburg. Die Ausgangslage ist dabei klar: Die Rheinhausen gehen gegen die weiterhin punktlosen Löwinnen als klarer Favorit ins Spiel. VfL-Coach Michael Peter erwartet gegen sein Ex-Team daher auch „einen deutlichen Sieg.“

Sein Gegenüber Ulf Peters sieht auch in dieser Partie die Gelegenheit, dass sich neue Spielabläufe auch schon mit Blick auf die kommende Saison einschleifen. Weil beide Stammtorhüterinnen weiterhin ausfallen, wird die B-Jugendliche Lisann von Barany zum Einsatz kommen. „Das ist natürlich ein großer Lerneffekt für sie“, weiß Ulf Peters. Beim VfL, der am Dienstag (20.30 Uhr) Eintracht Duisburg im Kreispokal empfangen wird, fehlen Katharina Cleven und die ehemalige Hambornerin Linda Bambey.

Der TVA II tritt indes heute (19.30 Uhr) beim SSV Gartenstadt an. Die Eintracht ist spielfrei.