Preußen-Nachwuchs startet bei „United World Games“

Seit etlichen Wochen fiebern 36 Hockeyspielerinnen und Hockeyspieler von Preußen Duisburg ihrem Saisonhighlight entgegen. Zum ersten Mal nimmt der Verein aus Duissern an den United World Games (UWG) in Österreich teil. Die United World Games zählen zu den größten Jugendsportevents Die Spiele finden vom 18. bis zum 21. Juni in Klagenfurt statt. Die Preußen-Talente machen sich am Donnerstag mit dem Zug auf den Weg nach Österreich und werden vor Ort mit drei Mannschaften die deutschen Farben vertreten. Zu Beginn steht gleich ein Gänsehautgefühl auf dem Plan. Ganz olympisch wird der DSC bei der Eröffnungsfeier in das 32 000 Zuschauer fassende Wörthersee-Stadion einlaufen.

Übernachten wird die Duisburger Fraktion unmittelbar neben dem Fußball-EM-Stadion von 2008 im sogenannten UWG-Camp. Neben dem Sport stehen auch abseits des Platzes einige Highlights auf dem Programm. Von Playerpartys über ein Oktoberfest bis zu einem Galaabend für Betreuer, Trainer und Offizielle.

Preußen-Trainer Dirk Schmidt freut sich auf das Highlight: „Seit Wochen spürt man bei den Kindern die Vorfreude. Nicht nur sportlich haben die UWG ihren Reiz. Der Schwerpunkt der Spiele ist der kulturelle Austausch, indem den teilnehmenden Jugendlichen die Möglichkeit gegeben wird, einander auch abseits der Sportstätten kennenzulernen.“

Gefördert wird die Reise vom Förderverein des DSC Preußen. Der im letzten Jahr gegründete Verein hat sich die Unterstützung der Hockeyabteilung zum Ziel gesetzt und die komplette Veranstaltung organisiert und auch zum Teil mitfinanziert.