Piricek übernimmt die Löwen

Doppeljob bei den Löwen bis zum Saisonende: Haluk Piricek.
Doppeljob bei den Löwen bis zum Saisonende: Haluk Piricek.
Foto: Fabian Strauch
Was wir bereits wissen
Der Trainer der Hamborner C-Junioren ist nun bis Saisonende auch für die Bezirksliga-Mannschaft verantwortlich. Andreas Schäfer assistiert.

Duisburg..  Der Vorgänger von Dietmar Schacht ist gefunden: Bis der Ex-Profi im Sommer sein Amt als Trainer des Fußball-Bezirksligisten antritt, wird Haluk Piricek die Löwen betreuen. Der 39-Jährige, seit mehreren Jahren für die Hamborner C-Junioren in der Niederrheinliga verantwortlich, soll helfen, die Saison für den ehemaligen Oberligisten zu einem versöhnlichen Ende zu bringen. Am Donnerstag wird die Mannschaft im Heimspiel gegen Schlusslicht Vatangücü Mülheim (19.30 Uhr) noch von Interimscoach Jörg Vesper betreut, dann übernimmt Piricek.

„Das ist das Schöne an unserem Verein: Da hilft man sich gegenseitig“, war der 1. Vorsitzende Ernst Schneider erkennbar froh, für den vakanten Posten eine Lösung präsentieren zu können. Nach dem Rücktritt des bisherigen Trainergespanns Ali Güzel/Thorsten Schramm war der sportliche Leiter der Jugendabteilung, Jörg Vesper, eingesprungen, der aber sofort signalisiert hatte, nur für eine kurze Übergangsphase zur Verfügung zu stehen.

Die Besetzung mit Piricek passt, weil sich die Trainingszeiten nicht überschneiden und seine in der Niederrheinliga um den zweiten Gruppensieg in Folge kämpfenden C-Junioren ihre Punktspiele samstags austragen. Unterstützt wird der frühere Torhüter, der auch Beisitzer in der Jugendspruchkammer des Kreises 9 ist, von Andreas Schäfer, der bislang als Co-Trainer der dritten Mannschaft in der Kreisliga A fungierte. Bei seinem angestammten Team kann sich Piricek weiter auf seine Assistenten Nezir Djogaz und Yusuf Altinisik verlassen.

Die Löwen sind aktuell Tabellensiebter der Gruppe 6 und mit 20 Punkten Rückstand auf Tabellenführer Blau-Weiß Oberhausen sowie zwölf Zählern Vorsprung gegenüber dem ersten Abstiegsplatz jenseits von Gut und Böse.