Pflichtsieg eingefahren

BG Duisburg West –
TVJ Königshardt 69:40

Viertel: 19:13, 18:3, 12:10, 20:14
Punkte: Koch (16), Karakaya (14), Mertin (11), Friske (7), Bongartz, Steffes-Tun (je 6), von der Laden (4), Czehak (3), Schröder (2).

Zum Ende der Hinrunde können die Oberliga-Basketballer der BG Duisburg-West ein positives Fazit ziehen. Ein 69:40-Pflichtsieg gegen den Tabellenvorletzten TVJ Königshardt, Platz drei – es läuft gut bei den Westlern. „Bis auf einige Kleinigkeiten, die noch nicht funktionieren, ist das alles schon recht gut. Ein dritter Platz zum Abschluss der Hinrunde ist natürlich toll. Ich glaube, das gab es noch nie“, resümierte Trainer Carsten Spitzlay.

Gegen die Oberhausener geriet die BG nur ein einziges Mal in Rückstand – beim 0:2. Zwar taten sich die Duisburger Korbjäger auch in der Folge noch etwas schwer; die Gäste, die mit neuem Trainer angetreten waren, konnten diesen Umstand aber nicht ausnutzen. Angeführt von Phil Mertin, der gute Impulse setzte und die Mannschaft sicher führte, legten die Hausherren einen vorentscheidenden 18:3-Lauf hin. „Im dritten Viertel haben wir uns dann wieder etwas schwer getan, da stand aber zum Teil auch eine ganz neue Formation auf dem Feld und wir haben in der Defensive einiges ausprobiert, das wir im Training geübt haben. Das Spiel ist dahingeplätschert und am Ende haben wir dann noch einmal das Ergebnis etwas in die Höhe geschraubt“, berichtet Carsten Spitzlay. Am kommenden Samstag gastiert Kult-Sport Wuppertal im FHG. Nach der 70:82-Pleite zum Saisonauftakt dürfte die BG auf Revanche sinnen.