Nethery sucht Kooperationspartner und Trainer

EVD-Teammanager Lance Nethery plant die neue Saison.
EVD-Teammanager Lance Nethery plant die neue Saison.
EVD-Nachbar Essen arbeitet in der neuen Saison mit Düsseldorf, Köln und Krefeld zusammen. Sportdirektor führte Gespräch mit Jan Benda junior.

Duisburg..  Erfolgreiche Konzepte sind als solche erkennbar, wenn sie auch andernorts Anklang finden. So findet das seinerzeit von Franz Fritzmeier initiierte und vor allem mit Leben gefüllte Ausbildungskonzept Nachahmer in der Nachbarschaft des Eishockey-Oberligisten EV Duisburg. Die Moskitos Essen, die gerade ein Insolvenzplanverfahren abgeschlossen haben und wieder als eigenständiger Verein agieren können, gaben bekannt, künftig eng mit den DEL-Nachbarn aus Düsseldorf, Köln und Krefeld zusammenarbeiten zu wollen. So sind am Westbahnhof Förder- und Doppellizenzspieler mit den Profiteams aus Köln und Düsseldorf sowie den Nachwuchsteams dieser beiden Standorte sowie aus Krefeld geplant.

Was bedeutet das aber nun für die ganz ähnlichen Kooperationen der Füchse? „Ich gehe davon aus, dass wir mit Krefeld sehr eng zusammenarbeiten werden – sowohl was die Profis als auch was die Jugendspieler angeht. Wir sprechen zudem mit Köln. Ich denke, dass wir mit dem Haie-Profiteam zusammenarbeiten werden. Aktuell denke ich auch, dass ein Zweitliga-Partner hinzukommen wird“, beschreibt EVD-Teammanager Lance Nethery den aktuellen Planungsstand.

Verkünden will Nethery dies allerdings erst, wenn alles festgezurrt ist – was auch für die Besetzung der Trainerpositionen sowie für Vertragsverlängerungen und Neuzugänge gilt. „Ich könnte nun sagen, wir sind in drei Tagen durch. Oder in sieben Tagen. Aber ich bin zu lange in dem Geschäft. Ich würde dann einfach nur spekulieren“, so Nethery. Bei der WM in Prag machte eine Meldung vom Interesse von und an Jan Benda junior die Runde. „Wir sprechen mit vielen Trainerkandidaten. Mit Jan haben wir auch gesprochen“, so Nethery.