Münster hat große Pläne

PREUSSEN MÜNSTER: Neuer Vorstand, neuer Trainer. Preußen Münster hat den Resetknopf gedrückt. Die Münsteraner wollen damit den Grundstein für eine bessere Zukunft legen. Zunächst soll Trainer-Routinier Benno Möhlmann (62, Foto), der am vergangenen Sonntag die Nachfolge des beurlaubten Horst Steffen antrat, das Team so schnell wie möglich aus dem Keller führen. Derzeit belegen die Preußen Platz 18. Neuer Klubchef ist Christoph Strässer, dem Aufsichtsrat gehört nun auch Ex-Profi Christoph Metzelder an. Die Münsteraner haben große Ziele, auch ein Stadionneubau steht auf der Agenda.


SG SONNENHOF GROSSASPACH: Ex-MSV-Keeper David Yelldell ist die neue Nummer eins im Tor der SG Sonnenhof Großaspach. Der US-Amerikaner, der in der Saison 2010/11 beim MSV spielte und auch das DFB-Pokalfinale gegen Schalke 04 bestritt, verdrängte Torwart Kevin Broll. Yelldell, der im Sommer von Bayer Leverkusen in den Süden wechselte, bestritt nun sein zweites Spiel in Folge. Die SGS ist am Samstag, 29. Oktober, nächster Auswärtsgegner der Zebras.


JAHN REGENSBURG: Marvin Knoll feierte am vergangenen Sonntag ein Wiedersehen mit seinen „Beinahe-Kollegen“. Knoll hätte in der Saison 2013/14 zum Zweitliga-Kader des MSV Duisburg gehört, wenn die Zebras die Lizenz erhalten hätten. Beim 2:1-Sieg der Meidericher in Regensburg lieferte der Mittelfeldspieler als Innenverteidiger eine gute Leistung ab, konnte die Niederlage seines Teams aber nicht verhindern. Nach dem Spiel ärgerte sich Knoll über die Heimpleite gegen den Tabellenführer: „Wir müssen einfach unsere Torchancen besser nutzen.“

EURE FAVORITEN IN DIESER STUNDE