Das aktuelle Wetter NRW 19°C
Fußball-Kreisliga A

Mündelheim und Genc Osman fast durch

29.05.2012 | 02:00 Uhr
Mündelheim und Genc Osman fast durch
Noch ist der Jubel verhalten: Nächste Woche wollen Georg Hanna (l.) und seine Teamkollegen vom SV Genc Osman dann aber den Aufstieg in die Kreisliga A feiern. (Foto: Lars Fröhlich)

Duisburg.   Den zwei Duisburger Teams ist die Meisterschaft wohl nicht mehr zu nehmen. Konkurrenten Ruhrort/Laar und Oberlohberg patzen und treffen sich nun voraussichtlich im Entscheidungsspiel.

Paukenschläge in der Fußball-Kreisliga am vorletzten Spieltag: In der Gruppe 1 verliert der VfvB Ruhrort/Laar nach dem 1:1-Unentschieden bei Vatangücü Mülheim den Platz an der Spitze zu Gunsten der TuS Mündelheim, die jetzt alleine führt, da Gegner Hamborn 07 III erneut nicht antrat. In der Gruppe 2 hat sich der SV Genc Osman die Spitze vor der SGP Oberlohberg mit drei Punkten Vorsprung gesichert und damit nun beste Aussichten auf den Titelgewinn.

Gruppe 1: Vatangücü Mülheim – VfvB Ruhrort/Laar 1:1 (0:0): Ein bitterer Punktverlust für die „Ruhrschen“, die nach der Pause durch Cyris zwar in Führung gingen, doch dann den Mülheimern doch noch den Ausgleich gestatteten. Das kann zumindest den Direktaufstieg kosten.

1. FC Mülheim – GSG Duisburg 5:2 (2:2): Bis zur Pause eine passable Leistung der Großenbaumer, die durch Tore von Scherer und Abdinov das Gleichgewicht hielten. Erst im zweiten Abschnitt kam dann der Absturz und die doch zu hohe Niederlage.

FC Taxi – TB Heißen 1:4 (0:3): Zur Pause war das Spiel schon gegen den Vorletzten, der jetzt nur noch eine Chance auf den Klassenverbleib in der Relegation gegen die Sportfreunde Marxloh hat, entschieden. Das 1:3 durch Engelhardt war nur noch Ergebniskosmetik.

Gruppe 2: SV Genc Osman – DJK Vierlinden 2:1 (1:0): Noch verhaltener Meisterjubel bei Genc Osman nach dem allerdings hart erkämpften Sieg gegen Vierlinden. Die Pausenführung durch Hanna erhöhte Cakmak nach dem Wechsel zum schon entscheidenden 2:0. Für die bravourös kämpfenden Vierlindener reichte es dann nur noch zum Anschlusstreffer durch Pfeifer.

Dinslaken 09 – SV Walsum 9:2 (3:1): Da kamen die Walsumer aber böse unter die Räder. Bis zur Pause klappte es trotz Sommerfußball noch einigermaßen, dann aber brachen alle Dämme. Die beiden Gegentreffer durch Hanna und Ziehlke waren nicht mehr als Ergebniskosmetik.

Preußen Duisburg – 1. FC Dersimspor 2:2 (2:0): Bis zur Pause sahen die Preußen durch die beiden Treffer von Ivanoski und Schmitz noch wie der klare Sieger aus. Doch dann drehte Dersim noch einmal auf und sicherte sich durch die Tore von Tutmaz und Cömert noch einen verdienten Punkt. Überflüssig: die gelb-rote Karte gegen einen Preußen-Spieler kurz vor dem Abpfiff.

Gelb-Weiß Hamborn – TV Jahn Hiesfeld II 3:2 (1:0): Eine abwechslungsreiche Partie mit einem am Ende doch noch verdienten Sieg für Hamborn. Hiesfeld hatte nach der 2:0-Führung durch Nybye und Coers auf 2:2 aufgeholt, ehe dann Nybye doch noch der Siegtreffer gelang.

SGP Oberlohberg – Wacker Walsum 2:2 (0:2): Zweifellos eine Überraschung durch die tapferen Walsumer, die Oberlohberg wohl die Chance auf den Titel raubten Bis zur Pause lag Walsum durch Brauner und Lüger sogar mit 2:0 vorn, ehe Oberlohberg in einem tollen Endspurt wenigstens noch die Punkteteilung gelang – zu wenig allerdings für den Titelgewinn und Direktaufstieg. Nun kommt es wohl zum Entscheidungsspiel gegen den VfvB Ruhrort/Laar.

Duisburg 08 kam in der Gruppe 1 kampflos zu drei Punkten, weil Heimaterde Mülheim nicht antrat.

Manfred Althaus


Kommentare
Aus dem Ressort
MSV-Kapitän Bohl behält nach Auftakt-Pleite die Ruhe
Steffen Bohl
Steffen Bohl, neuer Kapitän des Drittligisten MSV Duisburg, will mit den Zebras möglichst schnell in die Spur kommen. „Wir wissen alle, dass der Druck nach der ersten Niederlage im ersten Meisterschaftsspiel bereits da ist. Damit müssen wir umgehen“, sagt er vor dem Duell mit Sonnenhof Großaspach.
Abel warnt: „Wir werden Lehrgeld zahlen“
Oberliga
Der VfB Homberg hat sich bei den Neuzugängen bis auf Patrick Polk, der von Oberligist Herne kam, ausschließlich aus unteren Klassen bedient. „Bei den Spielern müssen wir zwangsläufig Geduld haben“, sagt Trainer Günter Abel, der den neunten Platz aus dem Vorjahr bestätigen und nach Möglichkeit...
Eine Zeitenwende für das Duisburger Eishockey
Eishockey
Die Kenston Sport GmbH als neuer Betreiber der ersten Mannschaft will den EVD in die DEL2 bringen. Pape: „Wir müssen dann den Etat verdreifachen.“ Kenston-Chef Sebastian Uckermann betont: „Wir sehen in den Füchsen ein langfristiges Projekt und wollen den Eishockey-Standort Duisburg nachhaltig...
Mit Volldampf über die Regattabahn
Bootsrennen
Die Deutsche Motorbootjugend räumte bei den Welt- und Europameisterschaften im Schlauchbootrennen ab. Die Mannschaftstitel gingen an die Veranstalter, ebenso fünf WM- und vier EM-Einzeltitel.
HTV freut sich über hervorragende Resonanz
Laufsport
Rund 430 Starter nahmen in Homberg den Rheinuferlauf in Angriff. Einer traute sich gleich an mehrere Strecken heran: Der Dorstener Tim Sporkmann gewann sowohl den Fünf- als auch den Zehn-Kilometer-Lauf.
Lahm-Rücktritt
Philipp Lahms Rücktritt aus der deutschen Nationalmannschaft...
 
Fotos und Videos
430 Läufer beim TV Homberg
Bildgalerie
Rheindeichlauf
300 demonstrieren für DJK
Bildgalerie
Vereinsleben
Lacrosse
Bildgalerie
Sportarten