MSV will Dom wackeln lassen

Während nahezu alle höherklassigen Duisburger Jugendteams über das Karnevalswochenende keine Pflichtspiele bestreiten, sind die U-19-Fußballer des MSV Duisburg und von Hamborn 07 sowie die C-Jugend-Kicker der Löwen im Einsatz.

A-Jugend-Bundesliga: Viktoria Köln – MSV Duisburg (Sonntag, 11 Uhr): Die Zebras fahren als Favorit in die Domstadt, auch wenn die Hinrundenpartie mit 3:1 überraschend an die Kölner ging – auch dewswegen, weil der MSV eine Stunde in Unterzahl agierte. Die Viktoria befindet sich als Vorletzter in akuter Abstiegsgefahr und hat schon 37 Gegentore gefressen. Coach Carsten Wolters: „Da wollen wir ansetzen. Ich erwarte einen Gegner, der alles raushauen, aber auch tief stehen wird. Ich verlange eine ordentliche, konzentrierte Leistung meiner Jungs.“ Und die Maximalausbeute. Wolters: „Unser Anspruch ist es, in Köln zu gewinnen. Oft haben wir uns gegen Mannschaften aus der Spitzengruppe leichter getan. Wir müssen jetzt einfach cleverer agieren als in der Vorrunde.“ Metin Kücük­arslan kehrt nach beendeter Klassenfahrt in die Startelf zurück. „Als Typ ist er ganz wichtig für uns“, so Wolters.

A-Jugend-FVN-Pokal: Hamborn 07 – 1. FC Mönchengladbach (Sonntag, 11 Uhr): Nach der 1:4-Ligapleite gegen Klosterhardt will 07 die Chance nutzen, Fahrtwind aufzunehmen.

C-Jugend-FVN-Pokal: Wuppertaler SV – Hamborn 07 (heute, 15 Uhr): Nach dem Winterchaos der vergangenen Wochen soll die Partie nun im dritten Anlauf über die Bühne gehen. Löwencoach Haluk Piricek: „Meine Jungs sind heiß. Ich sehe die Partie als guten Test für die Liga.“