MSV Duisburg testet beim TV Voerde

Voerdes Trainer Torsten Klump kann die Zeit bis zum Anpfiff kaum noch abwarten.
Voerdes Trainer Torsten Klump kann die Zeit bis zum Anpfiff kaum noch abwarten.
Foto: WAZ FotoPool
Was wir bereits wissen
Der Zweitligist ist am Samstag beim TV Voerde zu Gast. Der A-Kreisligist erwartet 1500 Zuschauer.

Duisburg.. Euphorie und Ausnahmezustand in Voerde. Die Gastgeber freuen sich auf das Spiel des Jahres. Die Zweitliga-Kicker des MSV Duisburg bestreiten am Samstag ihr letztes Testspiel vor der Abreise ins Trainingslager nach Österreich beim A-Kreisligisten TV Voerde. Anstoß auf der Anlage an der Rönskenstraße ist um 16 Uhr.

Beim TV Voerde betreibt MSV-Torwarttrainer Sven Beuckert eine Torwartschule. Über diese Schiene wurden sich beide Vereine schnell einig, ein Testspiel auszurichten.

Der A-Ligist, der als Vizemeister den Aufstieg in die Bezirksliga nur knapp verpasste, setzte im Vorverkauf bereits 1000 Eintrittskarten ab und rechnet heute mit 1500 Zuschauern. Kinder und Jugendliche bis 16 Jahre haben freien Eintritt.

Der Voerder Trainer Torsten Klump freut sich auf ein Fußball-Fest. „Die Spieler wollen später ihren Kindern erzählen, dass sie gegen den MSV gespielt haben“, so Klump. Der Coach hat so eine Geschichte bereits in seinem Repertoire. Als 20-Jähriger spielte er 1989 mit Wacker Dinslaken gegen die Zebras. Am Ende stand eine 1:7-Niederlage zu Buche. Ein Ergebnis, mit dem Torsten Klump heute sehr gut leben könnte: „Ein Tor erzielen und nicht zweistellig verlieren. Das wäre super.“