Mit zwei Gegenstimmen in die letzte Amtszeit

Harmonisch verlief die Jahreshauptversammlung der GSG Duisburg, bei der 64 der insgesamt 665 Mitglieder anwesend waren.

Alle Beschlüsse wurden bei wenigen Enthaltungen einstimmig gefasst. Eine Ausnahme bildete die Wahl des 1. Vorsitzenden: Detlef Hof erhielt zwei Gegenstimmen. Er hatte bei seinem Bericht ausdrücklich erklärt, dies sei seine letzte Amtszeit. Er wolle seinem Nachfolger genügend Zeit geben, das 100-jährige Jubiläum im Jahre 2019 vorzubereiten.

Diskussionsbedarf hatten die Mitglieder nicht. Der Vorstand wurde entlastet. Die anschließenden Wahlen ergaben als weitere Ergebnisse: 1. Geschäftsführer Ralf Bensberg, 1. Kassenwart Friedel Bensberg (als 2. Vorsitzender kommissarisch, da kein Kandidat), 1. Beisitzer Frank Schmidt, Vereinsjugendwartin Katja Wölke, Kassenprüfer Tobias Horn, Ältestenrat Horst Loose und Bernd Grabowski.

In diesem Jahr wurde auf eine Beitragsanpassung verzichtet. Abschließend erklärten sich die Mitglieder einverstanden, dass in der Turnabteilung wieder eine Gruppe für Eltern/Kind-Turnen eingerichtet wird.