Meister! DSV 98 zieht noch an den Amateuren vorbei

Als Teilnehmer am Aufstiegsturnier zur Deutschen Wasserball-Liga stand der Duisburger SV 98 schon vor dem letzten Spiel in der 2. Liga West fest – doch dann holte sich der siebenmalige Deutsche Meister auch noch den ersten Tabellenplatz vor der nicht aufstiegsberechtigten Reserve des Lokalrivalen ASCD.

Möglich geworden war dies, weil der lange Zeit die Liga anführende ASCD II das kleine Derby beim Schlusslicht SV Rheinhausen mit 6:7 verloren hatte. Die Amateure waren ohne ihre Seniorenspieler angetreten, die komplett mit der „Ersten“ nach Berlin gereist waren. So spielten ausnahmslos die Nachwuchsakteure der Jahrgänge 1997 bis 1999, die sich letztlich knapp geschlagen geben mussten. Tore: Gabriel Dostlebe (4), Burkhard Ziegler, Max Schöpp (99).

Der DSV nutzte tags darauf die Chance, nach Punkten mit dem ASCD gleichzuziehen und aufgrund der besseren Tordifferenz Platz eins zu übernehmen. Das gelang durch einen ungefährdeten 16:6 (2:0, 5:0, 3:1, 6:5)-Sieg über den Düsseldorfer SC, für den Ulf Ranta (4), Mihael Petrov, Michael Werner (je 3), Wojciech Leszek (2), Lars Wendel, Erik Wedekind, Nils Elsenpeter und Fabian Gromann mit ihren Toren sorgten. Gefeiert wurde natürlich, aber der Fokus liegt nun auf dem Aufstiegsturnier am 4. und 5. Juli in Brandenburg an der Havel. „Bei uns stehen jetzt harte Einheiten mit schweren Beinen und langen Schwimmstrecken auf dem Programm“, kündigte Trainer Marek Debski eine intensive Vorbereitung an.