Das aktuelle Wetter NRW 12°C
Fußball-Bezirksliga

Meiderich feiert die „Stadtmeisterschaft“

10.06.2012 | 19:29 Uhr
Meiderich feiert die „Stadtmeisterschaft“
Wehofens Coach Muzaffer Erdeger war ein Auswärtssieg zum Abschied nicht gegönnt. Stattdessen musste er 64 Minuten selbst spielen und zog sich dabei einen Muskelfaserriss zu.

Mit Platz fünf bestes Duisburger Team der Gruppe 8: Herthas Yalcin Alkurt holt sich die Torjägerkanone

Auch die Fußball-Bezirksliga hat nun ihr Saisonende erreicht.

Meiderich 06/95 – Hertha Hamborn 4:3 (1:0): Beide Seiten erreichten im Derby noch eine stadtinterne Saisonbestmarke. „Wir haben mit Platz Fünf als bestes Duisburger Team der Gruppe eine gute Saison beendet“, freute sich 06/95-Coach Thomas Flügge über den Sieg. Hertha stellt indes den Torschützenkönig aller Duisburger Vereine bis runter zur Bezirksliga. Mit seinem Doppelpack zog Yalcin Alkurt (25 Tore/24 Spiele) noch an Dejan Lazovic vom DSV 1900 vorbei (24/28).

Gruppe 8: SV Wanheim 1900 – TuRa 88 Duisburg 2:4 (2:1): Nach den Querelen in der letzen Woche, war der Wanheimer Saisonabschluss „trotz der Niederlage noch versöhnlich“, lobte Trainer Lothar Klöser die Leistung seiner „B-Elf“. „Es herrschte eine ganz andere Atmosphäre. Vor allem freut mich, dass Martin Karczewski, der zu Blau-Weiß Neuenkamp wechselt, zum Abschied getroffen hat.“ Nach einer „15-Sekunden-Kabinenansprache“, sah in Hälfte zwei dann auch TuRa-Coach Sakis Papachristos „eine Mannschaft, die als Team aufgetreten ist.“

SV 08/29 Friedrichsfeld – TSV 20 Bruckhausen 2:1 (0:0): Der TSV folgt Meiderich nach der Niederlage mit drei Punkten Abstand auf Rang sechs. „Wir hatten nur elf Mann, aber so schlecht lief es gar nicht“, so Spielertrainer Aydin Erdal.

Rhenania Bottrop – Hamborn 07 II 0:3 (0:0): Beim letzten Spiel der Löwen stand Ali Güzel wieder als Trainer an der Linie. „Die zweite Halbzeit war ordentlich. Die drei A-Jugendlichen haben Wind reingebracht.“ Selhattin Güner bewies mit dem 1:0 zudem Treffsicherheit.

HSV Hilal – Glückauf Möllen 3:3 (2:1): Nach drei Pleiten in Folge freute sich Coach Recai Demir über den Punkt zum Abschluss: „Besser als eine Niederlage.“ Das 3:3 erzielte Keeper Mustafa Botge per Strafstoß.

Barisspor Bottrop – Viktoria Wehofen 8:4 (1:3): Trainer Muzaffer Erdeger, der „jetzt erstmal nichts macht und zu haben ist“, hatte sich seinen Abschied nicht nur wegen des verpassten Auswärtssieges anders vorgestellt: „Nur sieben Mann waren beim Treffpunkt. Ich musste 64 Minuten selber spielen und hab mir einen Muskelfaserriss geholt.“

Gruppe 9: 1.FC Kleve II – VfL Rheinhausen 3:7 (2:0): „Nach ganz schwacher erster Halbzeit habe ich wutentbrannt dreimal ausgewechselt“, berichtet Trainer Michael Wiegelmann. „Dann habe ich eine ganz andere Mannschaft gesehen.“ So machten Thomas Schepp (3), Jan Stuber, Robert Kuchta, Daniel Oster und Pierre Jimenez-Luksch aus einem 0:3 ein 7:3.

VfB Homberg II – SV Sevelen 2:2 (0:1): „Wir haben so aufgehört wie wir angefangen haben“, lachte Trainer Markus Steinke nach dem 13.. Remis. Torschütze Bekir Acuner wechselt wie auch Stephan Thiedge zu Fichte Lintfort. Mit Kai Hanysek (Safakspor Oberhausen) und Pierre Parsch (VfL Repelen A-Jugend) kommen zwei neue Torhüter.

Sven Kowalski



Kommentare
Aus dem Ressort
Frauen des EV Duisburg wollen wieder oben mitmischen
Eishockey
Die Füchse-Frauen geben Gas. Eishockey-Zweitligist EV Duisburg startete mit einem 3:0-Sieg gegen die Düsseldorfer EC Devils in die neue Saison. Das Ziel des Teams von Trainer Kai Erlenhardt ist es, wieder oben mitzuspielen. „Wir haben eine Menge Qualität im Kader.“
MSV empfängt den VfL Wolfsburg
Frauenfußball
Die Rollen sind im Duell zwischen dem punktlosen Bundesliga-Schlusslicht und dem amtierenden Champions-League-Sieger klar verteilt. Trainerin Inka Grings hofft trotzdem auf eine positive Einstellung ihrer Mannschaft.
BG Duisburg-West feiert den ersten Saisonsieg
Basketball
Basketball-Oberligist BG Duisburg-West feierte beim 77:66-Erfolg im Auswärtsspiel beim TV Essen-Überruhr den ersten Saisonsieg. Die Duisburger konnten in diesem Spiel mehrere Ausfälle kompensieren. Trainer Carsten Spitzlay lobte die taktische Leistung seines Teams.
VfB Homberg haftet Blei an den Füßen
Oberliga
Fußball-Oberligist hatte zum gleichen Zeitpunkt des Vorjahres zehn Punkte auf dem Konto. Aktuell steht auf der Habenseite eine „Null“. Vizepräsident Wolfgang Graf: „Das ist eine ziemliche Belastung. Mich trifft der Misserfolg sehr. Aber wir sind nach wie vor ein Team und gehören zusammen.“
Kevin Wolzes Wandlung zum Führungsspieler beim MSV Duisburg
Personalie
Kevin Wolze, der Linksverteidiger des MSV Duisburg, zeigte im letzten Jahr durchwachsene Leistungen. Inzwischen geht der 24-Jährige selbstbewusst voran und versenkte beim 3:1 in Rostock einen Freistoß. „Ich habe mich in der Situation gut gefühlt und gesagt: Den mache ich“, so Wolze.
Umfrage
Schalke gegen Dortmund - Wer gewinnt das Revierderby?

Schalke gegen Dortmund - Wer gewinnt das Revierderby?

So haben unsere Leser abgestimmt

Schalke nutzt seinen Heimvorteil und gewinnt.
48%
Borussia Dortmund ist einfach abgezockter und entführt drei Punkte.
30%
Schiedlich, friedlich, unentschieden.
19%
Der Gewinner wird natürlich der Fußball sein.
3%
2543 abgegebene Stimmen
 
Fotos und Videos
Füchse siegen 6:0
Bildgalerie
Fotostrecke
OSC verliert
Bildgalerie
Fotostrecke
MSV gewinnt 3:0
Bildgalerie
3. Liga