Meiderich 06/95 ohne Probleme beim Schlusslicht

In den Einzeln musste Gabi Schuchna mit dem 2:3 gegen Kirsten Bödeker – nach 2:0-Satzführung – die einzige Niederlage einstecken.
In den Einzeln musste Gabi Schuchna mit dem 2:3 gegen Kirsten Bödeker – nach 2:0-Satzführung – die einzige Niederlage einstecken.
Foto: WAZ FotoPool
Was wir bereits wissen
Die Tischtennis-Verbandsliga-Frauen von Meiderich 06/95 hatten keine Probleme, die Pflichtpunkte beim DC Dream Team Recklinghausen II einzufahren.

Duisburg..  Auch in der gegenüber der Hinrunde abgespeckten personellen Besetzung hatten die Tischtennis-Verbandsliga-Frauen von Meiderich 06/95 keine Probleme, die Pflichtpunkte beim DC Dream Team Recklinghausen II einzufahren. Die vorgezogene Partie gegen das Schlusslicht endete mit einem 8:2-Sieg.

Dabei vereinfachte es die Sache, dass Recklinghausen nur zu dritt antrat und drei Punkte damit schon kampflos an Meiderich fielen. Die Gäste hingegen waren erneut zu fünft angereist, wobei Susanne Schmitz nur im Eingangsdoppel mit Silke Klares antrat, das glatt mit 0:3 verloren wurde.

In den Einzeln musste Gabi Schuchna mit dem 2:3 gegen Kirsten Bödeker – nach 2:0-Satzführung – die einzige Niederlage einstecken. Ihr zweites Einzel entschied sie aber für sich. Die weiteren „echten“ Punkte holten Sandra Prim (2), Silke Klares und Ann-Kathrin Koch. Weiter geht es nun am 31. Januar mit der Heimpartie gegen den Post SV Kamp-Lintfort.

In der Männer-Bezirksliga verlor Walsum 09 das vorgezogene Spiel gegen den Tabellenzweiten SGP Oberlohberg mit 6:9. Punkte: Stefan Kalert (2), Olaf-Martin Jäger, Vitali Parenko, Michael Grunendahl, Jäger/Kalert.