Maminoglu und Kocakaya wechseln zum FSV

Oguzhan Maminoglu spielt in der kommenden Saison für den FSV Duisburg.
Oguzhan Maminoglu spielt in der kommenden Saison für den FSV Duisburg.
Foto: Lars Heidrich
Derzeitiger Co-Trainer von Hamborn 07 komplettiert das Gespann um Heiko Heinlein. Auch der Stürmer wechselt von den Löwen zum Landesliga-Zweiten.

Duisburg..  Beim FSV Duisburg wird für die neue Saison geplant – und das, weil der Fußball-Landesligist momentan punktgleich mit Spitzenreiter SV Schonnebeck den zweiten Platz belegt, natürlich zweigleisig. „Wenn wir aufsteigen, wollen wir den Klassenerhalt schaffen. Wenn wir nicht aufsteigen, wollen wir ganz oben mitspielen. Also brauchen wir so oder so einen starken Kader“, sagt der Sportliche Leiter Yasin Feyizoglu.

Zwei neue Gesichter stehen jetzt bereits fest: eines auf dem Platz, eines daneben. Mit Deniz Kocakaya wird das Trainergespann neben Heiko Heinlein, seinem Bruder Tim und Ali Eken komplettiert. Der langjährige erfolgreiche Jugendcoach von Hamborn 07 ist derzeit Co-Trainer der Löwen-Reserve.

Vom Nachbarn von der Westerwaldstraße findet auch Oguzhan Maminoglu den Weg zum FSV. Der 22-jährige Angreifer, erst zu Saisonbeginn von Hamborn 90 aus der Kreisliga A gekommen, erzielte für den Bezirksligisten bislang zehn Saisontore. „Jetzt suchen wir noch eine Verstärkung für die rechte Abwehrseite“, sagt Yasin Feyizoglu. Verlängert hat Marvin Dipold; die Leistungsträger Bora Karadag und Salih Altin haben ohnehin noch ein Jahr Vertrag.

EURE FAVORITEN IN DIESER STUNDE