Löwen nach Heimpleite wieder auf einem Abstiegsplatz

Bitterer Rückschlag für die A-Jugend-Fußballer von Hamborn 07: Durch die 2:3 (0:1)-Niederlage gegen die U 18 von Fortuna Düsseldorf ist der Niederrheinligist wieder auf einen direkten Abstiegsplatz abgerutscht.

„Ich bin enttäuscht von der Einstellung meiner Spieler, auch wenn wir die bessere Mannschaft waren und ungefähr ein Eckenverhältnis von 15:1 erspielt haben“, so Trainer Richard Zander. Dieser Umstand änderte nichts daran, dass die Gäste ihre wenigen Chancen viel konsequenter nutzten, während die Hamborner nur das zwischenzeitliche 1:1 durch Kevin Karczewski (62.) schafften. Das 2:3 durch Tolgahan Vardar zwei Minuten vor Schluss kam zu spät. Die Löwen sind damit hinter Bayer Uerdingen zurückgefallen; nach der Osterpause kommt es am 12. April nun zum direkten Duell in Krefeld.

Auch Hamborns B-Jugend ließ in der Niederrheinliga eine große Chance aus, drei wertvolle Punkte im Abstiegskampf zu sammeln. Den einen, zu dem es letztlich durch das 3:3 (1:0) bei Bayer Uerdingen reichte, hätte Trainer Armin Dimmel sicher schon vor dem Spiel unterschrieben. Da wusste er aber noch nicht, dass die Gastgeber den Ausgleich erst in der letzten Minute erzielen würden – und das nach einer Roten Karte in Unterzahl. Zufrieden war Dimmel trotzdem mit seiner Mannschaft: „Ich hatte vier Jungs aus der B 2 dabei. Einer davon, André Becker, hat zwei Tore erzielt.“ Das Führungstor zum 3:2 (73.) ging auf das Konto von Recep Sayyid Coban.

Uneingeschränkt jubeln durften die C-Junioren des MSV Duisburg in der Regionalliga. Mit dem 1:0 (1:0)-Sieg über Bayer Leverkusen brachten sie dem unangefochtenen Tabellenführer die erste Saisonniederlage bei. „Normalerweise ist das Team ja sehr launisch. Jetzt haben wir mal zwei richtig gute Leistungen in Folge gebracht“, so der glückliche Trainer Klaus Schmidtchen. Migel-Max Schmeling sorgte mit seinem Freistoßtor in der 32. Minute dafür, dass nun elf Punkte zwischen den Zebras und dem ersten Abstiegsplatz liegen.