Licht und Schatten für WSV in Hamm

Zwei Wochen vor der Westdeutschen Meisterschaft auf der Regattabahn Wedau nahmen die Kanuten des WSV Niederrhein an einer Regatta in Hamm teil. Hier wurde noch einmal bei perfekten äußerlichen Bedingungen der Leistungsstand im Wettbewerb getestet.

Die Sonne strahlte in Hamm am Samstag und Sonntag den ganzen Tag, aber auf dem Wasser gab es Licht und Schatten. Während bei den Schülern C bis A die Ergebnisse doch überwiegend positiv waren, setze es bei den Jugend- und Juniorenfahrern­­ einige Dämpfer. Am Samstag über die 200-Meter-Sprintstecke überstanden nur Ahmet Sahin und Nils Markgraf den Vorlauf. Im Zwischenlauf war dann aber auch für sie Endstation. Am Sonntag über die 500-Meter-Strecke sah es auch nicht wirklich besser aus. Immerhin fuhren Ahmet Sahin, Max Budde, Timo Blättermann noch in den Zwischenlauf.

Etwas besser lief es in den Mannschaftsbooten. Im K2 über 500 Meter belegte das Team Sahin/Gerlach im Endlauf Platz sechs und mit Blättermann und Budde im K4 den dritten Platz. Bei den Schülern C zeigte der Daumen weiter nach oben. Franziska Thalhäuser (AK9) erreichte in den Disziplinen Athletikparcour, 125 Meter und 1500 Meter Paddeln gute Leistungen und belegte den dritten Platz in der Gesamtwertung. Die Formkurve von Leon Linpinsel zeigt auch nach oben. Er belegte in der Altersklasse 10 den 17. Platz. Die größte Freude im WSV-Team löste der siebenjährige Leif Thalhäuser aus. Angefeuert von der gesamten Mannschaft erreichte er bei seiner ersten Regatta den zweiten Platz.

Für die Altersklassen AK 12 bis AK 14 ging es im Hamm schon um Punkte für den Kanumehrkampf bei der Westdeutschen Meisterschaft. Die drei abgehaltenen Athletikübungen werden dann zu den noch folgenden Paddelergebnissen aus Duisburg zusammengerechnet. Auf dem Wasser wurden in den Altersklasse AK12 bis AK14 alle Rennen ohne Vor- und Zwischenlauf direkt ausgefahren. Folgende Plätze wurden erreicht: Altersklasse 12: Axel Opitz, 125m: 3. Platz, 500m: 4. Platz; weibliche AK12: Marie Budde, 125m: 1. Platz; Leah Köhler, 125m: 4. Platz, 500m: 3. Platz; K2 Budde/Köhler, 500m: 2. Platz; Altersklasse 13: Justin Rasch, 200m: 5. Platz, 500m: 4. Platz: Maurice Rasch, 200m: 4. Platz, 500m: 5. Platz; Jakob Camp, 200m: 5. Platz, 500m: 3. Platz; Erik Dzicher, 200m: 3. Platz, 500m: 2. Platz; Altersklasse 14: Tom Maaßen, 200m: 1. Platz, 500m: 2. Platz; Schüler A Mannschaftsboote: K4 (Maaßen/Dzicher/Camp/M. Rasch), 500m: 2. Platz; K2 (Maaßen/Dzicher), 500m: 1. Platz; K2 (J.Rasch/Axel Opitz), 500m: 5. Platz; K2 (M. Rasch/Camp), 500m: 3. Platz.

In der Damen-Leistungsklasse starteten Carthrin Ziebell und Carina Markgraf im K2 über 200 Meter und belegten den dritten Platz. Jugend- und Juniorentrainer Thomas Gerlach siegte schließlich im 200-Meter-Sprintrennen der Senioren-Altersklasse C.

EURE FAVORITEN IN DIESER STUNDE