Kurioses Eigentor war kein Problem

Die Eishockey-Kleinschüler des EV Duisburg langten mal wieder richtig zu, kassierten bei 24 eigenen Treffern aber auch fünf Gegentore. Die Schüler kamen zu einem klaren Sieg gegen Moers, während die Junioren das Spitzenspiel in Neuss verloren.

Junioren; NRW-Liga:

Neusser EV –
EV Duisburg 5:1

Drittel: 4:0, 1:1, 0:0
Tore: Sven Renner.

Im Spitzenspiel gegen Neuss musste der EVD eine klare Niederlage hinnehmen und die Tabellenführung dem NEV überlassen. Die Partie war schon nach dem ersten Drittel entschieden. Danach kamen die Jungfüchse gegen nun defensivere Neusser etwas besser ins Spiel, erzielten auch ein Tor durch Sven Renner, doch der Neusser Sieg war nicht mehr gefährdet. Eine starke Leistung bot Goalie Marvin Haedelt.

Schüler; Landesliga:

EV Duisburg –
GSC Moers 8:4

Drittel: 4:2, 2:1, 2:1
Tore: Giovanni Steeger (3), Jonathan Galke (2), David Karapetjan, Alexander Stratemann, Ares Avgerinos.

„Das Spiel hätte auch 18:4 ausgehen können“, sagte Trainer René Thielsch. Dabei gab es gleich zwei Kuriositäten: So trafen die Duisburger innerhalb einer Szene gleich dreimal den Pfosten. Zudem unterlief den Jungfüchsen ein ungewöhnliches Eigentor. Als eine Strafe gegen Moers angezeigt war, nahm der EVD den Torwart vom Eis. Ares Avgerinos zog ab – und die Scheibe ging am Tor vorbei, in die Bandenrundung, kein anderer Duisburger erreichte sie und schließlich rutschte sie ins leere Tor. „Selbst die Schiris waren verdutzt, aber wir konnten alle darüber lachen. Das war nicht so schlimm“, nahm es Thielsch mit Humor. Mit der Leistung war er einverstanden, nur nicht mit der Torausbeute.

Kleinschüler; Landesliga:

EV Duisburg –
Königsborner JEC 24:5

Drittel: 9:2, 9:2, 6:1
Tore: Lennart Schmitz (11), Tim-Noel Kloß (3), Edmund Junemann, Dennis Mensch, Leon Marzi, Ben Schmidt (je 2), Alexander Weiß, Niclas-Joel Schims.

„Im ersten und zweiten Drittel lief es nach vorne recht gut, im letzten Durchgang war dann etwas die Luft raus. Zudem waren auch schöne Kombinationen dabei“, sagte Trainer Dirk Schmitz, der dennoch nicht zufrieden war. „Mit der Defensivleistung kann ich nicht einverstanden sein. Es kann nicht sein, dass wir gegen so einen Gegner fünf Tore kassieren. Das rächt sich gegen stärkere Mannschaften.“

Bambini; NRW-Liga B:

Turnierspieltag in Solingen 3. Platz

Die EVD-Bambini haben am ersten Endrundenspieltag in Solingen den dritten Platz belegt. Los ging es mit Rang drei in der Laufübung, ehe sich die kleinen Füchse 3:3 vom Herner EV trennten. Das Spiel gegen die Gastgeber vom EC Bergisch Land ging mit 0:3 verloren. Zum Abschluss gab es noch einen 7:4-Erfolg gegen den SV Brackwede. Die noch jüngeren U-8-Bambini haben ein gemeinsames Trainingsspiel mit dem Krefelder EV bestritten, das 3:3 endete.

EURE FAVORITEN IN DIESER STUNDE