HSG und GSG im Doppelpack erfolgreich

Siegreich bestritten beide Duisburger Mannschaften in der Handball-Landesliga der Frauen am Wochenende ihre Spiele.

Gruppe 3:

DJK Adler Bottrop –
HSG Ve/Ru/Ka 15:18 (6:7)

HSG: Kujawa (8), Hübner, Lichters (je 3), Döring (3/1), Hemp.

In der ersten Hälfte taten sich die Rumelnerinnen noch schwer. Nach der Pause agierten beide Teams motivierter und treffsicherer. Nach 50 Minuten konnte sich die HSG erstmals auf zwei Tore absetzen und mit einer guten Abwehrleistung die Partie dann nach Hause bringen.

Gruppe 4:

GSG Duisburg –
Bayer 05 Uerdingen 23:19 (10:7)

GSG: Höhne (6/1), Jensen (5), Quurck (5/1), Bogdanski (3), Krause, Potschaske, Stoppelkamp, Wollenberg.

Nach der schnellen 6:1-Führung schlichen sich technische Fehler und Fehlwürfe ein, die der Gegner zu nutzen wusste. So holte Bayer bis zum 7:6 auf, ehe GSG-Trainerin Sandra Stöckmann nochmals im Team-Timeout die Mannschaft auf den rechten Weg zurückführte. „Die Luft war raus, das Team ist nicht höher gesprungen, als es musste“, so Teammanager Werner Stöckmann.