Hoffen auf erfolgreiche Turniere

Für die A-Junioren der JSG Hiesfeld/Aldenrade gab es kein Durchkommen. Die Oberliga wurde verpasst.
Für die A-Junioren der JSG Hiesfeld/Aldenrade gab es kein Durchkommen. Die Oberliga wurde verpasst.
Foto: FUNKE Foto Services / Gerd Herma
Was wir bereits wissen
Bei elf von 13 Duisburger Teams ist in der Qualifikation eine Entscheidung gefallen: Vier Mannschaften die können Oberliga über eine Entscheidungsrunde am Wochenende erreichen.

Duisburg..  Die meisten Gruppen in der Qualifikation zur Jugendhandball-Oberliga sind beendet – bei bislang elf von 13 Duisburger Teams sieht die Bilanz so aus: Keine der Mannschaften hat sich direkt für die Oberliga qualifiziert, vier Teams haben die Chance, über das Turnier der Gruppenzweiten noch den Sprung zu schaffen, haben aber die Verbandsliga sicher; ein weiteres kann als Dritter ebenfalls per Turnier noch die Verbandsliga buchen.

Gleich doppelt sind die A-Junioren der JSG Hiesfeld/Aldenrade gescheitert. Die erste Mannschaft unterlag der HSG Radevormwald/Herbeck mit 19:25 (12:9) und ist damit nur auf Kreisebene vertreten. Die zweite Mannschaft musste sich der TG Cronenberg 15:40 (7:19) geschlagen geben und ist als Letzter ebenfalls raus aus dem Rennen. Auf das letzte Spiel in Lürrip wurde verzichtet. Dafür hat die SG Homberg Platz zwei und somit das Entscheidungsturnier am Sonntag in Mönchengladbach sicher. Zwar verlor die SG bei der SG Überruhr mit 18:34 (9:17), doch das 31:31 (12:10) gegen die HSG Uerdingen/Königshof II reichte für Rang zwei.

Die B-Junioren der JSG Hiesfeld/Aldenrade gehen ebenfalls am Sonntag bei einem Turnier an den Start; gespielt wird in Kerken. Dem 26:30 (17:14) gegen die Bergischen Panther folgte ein knappes, aber entscheidendes 17:16 (8:7) bei der HSG Tönisvorst.

Auch die C-Junioren der JSG Hiesfeld/Aldenrade können sich noch über das Turnier der Zweiten für die Oberliga qualifizieren. Der bereits am vergangenen Mittwoch erspielte 54:24 (27:12)-Sieg in Cronenberg war ausschlaggebend. Raus sind dagegen die HSG Vennikel/Rumeln/Kaldenhausen und die SG Homberg. Die HSG verlor klar mit 10:55 (4:26) beim hoch favorisierten ART Düsseldorf II. Das 21:21 (10:9) gegen die MTG Horst Essen bedeutete den einzigen Punktgewinn. Die Homberger unterlagen Bayer Uerdingen auswärts mit 16:33 (10:16).

07 richtet Turnier aus

Die B-Mädchen von Hamborn 07 verloren gegen den TuS Lintfort zwar klar mit 9:36 (4:19), sind aber sicher Zweite und spielen am Sonntag daheim im Turnier der Zweiten um die Oberliga. Die HSG Duisburg-Süd ist nach dem 23:34 (8:19) beim Neusser HV und dem 23:14 (13:9) Dritter und spielt damit am Sonntag bei einem Turnier in Dinslaken um einen Platz in der Verbandsliga. Der VfL Rheinhausen ist als Gruppenletzter raus. Zum Abschluss gab es ein 9:24 (4:12) beim MTV Rheinwacht Dinslaken sowie ein 9:22 (2:15) gegen die HG Kaarst/Büttgen.

Auch die C-Mädchen der HSG Süd sind ausgeschieden. Nach dem 10:14 (3:9) gegen den TV Ohligs 88 ist das Team ebenfalls Letzter.