Hitzefrei am Samstag: Ducks spielen nur einmal

Hitzefrei! Macht an sich kaum Sinn, schließlich sind ja Sommerferien. Aber es geht auch nicht um Schüler, sondern um die Skaterhockey-Spieler der Duisburg Ducks. Angesichts der hohen Temperaturen hatte der deutsche Verband (ISHD) den Bundesliga-Vereinen die Möglichkeit einer kurzfristigen Verlegung gegeben. Davon machten die Enten und die Bissendorfer Panther Gebrauch und sagten die für heute geplante Partie ab; das morgige Spiel der Ducks (16 Uhr) bei den Uedesheim Chiefs findet allerdings statt.

„Es macht einfach keinen Sinn. Wir haben unter der Woche nur mit der nötigsten Ausrüstung trainiert. Dennoch hat man schon im Stehen geschwitzt“, berichtet Ducks-Trainer Sven Fydrich. So haben die beiden Vereine Kontakt aufgenommen und sich auf die Absage geeinigt. „Das hat auch einen finanziellen Aspekt. Der Schiedsrichter könnte bei zu großer Hitze ebenfalls das Spiel absagen. Und es wäre extrem ärgerlich, von Bissendorf nach Duisburg zu fahren – um dann zu einem anderen Termin noch einmal anzureisen.“ Dieser andere Termin steht inzwischen fest: Das Nachholspiel wird am Samstag, 29. August, 18 Uhr in der Sporthalle Süd ausgetragen. Übrigens: Auch das Spiel zwischen Essen und Uedesheim wurde abgesagt und auf den 15. August verlegt.

Dennoch sind die Duisburger nicht beschäftigungslos. „Am Sonntag in Neuss sollen es schon ein paar Grad weniger sein“, so Fydrich. „Außerdem ist eine Seite der Halle zu öffnen, sodass dort die Luft zirkulieren kann. Das sollte also gut gehen.“ Während die Duisburg Ducks auf Rang zwei der Bundesliga-Tabelle stehen, rangieren die Uedesheim Chiefs nur auf dem zehnten Platz – sehr zur Verwunderung von Fydrich: „Jedes Jahr denkt man sich, die Chiefs werden eine gute Saison spielen. Aber es klappt nicht so recht. Allerdings ist Uedesheim wie ein angeschlagener Boxer – also gefährlich.“

Sebastian Schneider (Urlaub), Brandon Bernhardt (private Gründe) und Timo Tinz (verletzt) stehen nicht zur Verfügung.