Hildebrand sammelt weiter Olympia-Punkte

Judoka Aaron Hildebrand vom PSV Duisburg konnte nach seinem zweiten Platz beim Grand-Prix-Turnier in Zagreb vor einer Woche nun auch beim Grand-Slam-Turnier in der aserbaidschanischen Hauptstadt Baku wichtige Punkte für die Olympia-Qualifikation erkämpfen.

Nach Siegen gegen Firudin Dadashov aus Aserbaidschan und Karolis Bauza aus Litauen stand er im Viertelfinale. Hier musste er sich Joakim Dvarby aus Schweden geschlagen geben, stand aber in der Trostrunde. Seinen nächsten Kontrahenten Alexandr Jurecka aus Tschechien besiegte HuHildebrand vorzeitig. Damit hatte er das kleine Finale um die Bronzemedaille erreicht. Gegen Walter Facente aus Italien fand er dort allerdings nicht das richtige Mittel und unterlag ihm nach einer knappen Minute. Am Ende verpasste der Duisburger nur knapp eine weitere Medaille auf internationaler Ebene und belegte Rang fünf.

Hildebrand wird in der neuen Weltrangliste auf Rang 30 geführt. Damit ist er innerhalb der letzten zwei Wochen um 37 Plätze gestiegen.