Harwardt vertritt die BSG Duisburg bei der Dreiband-EM

Dirk Harwardt ist bei der Europameisterschaft in Brandenburg am Start.
Dirk Harwardt ist bei der Europameisterschaft in Brandenburg am Start.
Foto: WAZ FotoPool
Was wir bereits wissen
Der Duisburger will in Brandenburg an der Havel am kleinen Tisch überraschen. Auch Ex-BSG-Spieler Dustin Jäschke ist am Start.

Duisburg..  Mit der Dreiband-Billard-Mannschaft der BSG Duisburg feierte Dirk Harwardt unlängst den Aufstieg aus der Verbands- in die Oberliga. Das hat mit dem großem Sport wenig zu tun. Das ändert sich für Harwardt aber nun. Er betritt in den nächsten Tagen die große Sportbühne. Er geht bei den Europameisterschaften, die am Freitag im Stahlpalast in Brandenburg an der Havel beginnen, im Dreiband am kleinen Tisch an den Start.

Für den Duisburger geht’s am Dienstag los. „Viel hängt von der Gruppenauslosung ab. Bei einer günstigen Konstellation ist vieles möglich“, sagt Harwardt, der in seiner Vorrundengruppe Zweiter werden muss, um in die K.-O.-Runde der letzten 32 einzuziehen.

Harwardt will von „Spiel zu Spiel schauen.“ BSG-Boss Helmut Kaspers drückt natürlich kräftig die Daumen – ein Überraschungscoup in Form einer Medaille würde dem Verein gut zu Gesicht stehen.

In Brandenburg sind auch einige frühere Spieler der BSG Duisburg dabei. So auch Dustin Jäschke, der nun für die Bottroper BA in der Bundesliga spielt und sich ab Freitag im Dreiband auf dem großen Tisch mit der internationalen Spitze misst. Der Dinslakener ist nicht nur im Einzel, sondern auch in der Mannschaftskonkurrenz am Start. Mit Ronny Lindemann spielt er im deutschen B-Team. Bei der Mannschafts-Weltmeisterschaft in Viersen war der 23-Kährige kürzlich nur als Ersatzmann dabei. In Brandenburg greift er nun aktiv ins Geschehen ein.

Zu den Topfavoriten auf den EM-Titel gilt der Belgier Eddy Merckx – ein weiterer Ex-Duisburger.