Götz will sich in der DTM steigern

Die DTM absolviert noch bis morgen ihr zweites Rennwochenende auf dem Lausitzring. Im AMG Mercedes von Mücke Motorsport geht Maximilian Götz vom AMC Duisburg in sein zweites DTM-Wochenende. Nach der Premiere auf den Hockenheimring, als er in guter Position umgedreht wurde und viele Plätze verlor, soll es nun besser laufen.

Maximilian Götz vor seinem Einsatz auf dem Lausitzring: „Wir haben das Rennwochenende auf dem Hockenheimring sehr genau analysiert. Ich bin sicher, dass wir uns noch weiter steigern können. Der Lausitzring sollte uns gut liegen. Mein Mercedes-AMG-DTM-Teamkollege Pascal Wehrlein gewann das Rennen in der vergangenen Saison. Ich bin immer gern in der Lausitz gefahren und komme mit den Streckenbedingungen gut zurecht. Die größte Herausforderung wird es sein, ohne Traktionskontrolle optimal aus den Kurven heraus zu beschleunigen. Die Bodenwellen am Lausitzring haben es in sich. Du musst sie exakt treffen, sonst beginnt das Auto stark zu springen. Die Strecke ist relativ kurz, das Feld sollte also wieder eng beisammen liegen.“

Am heutigen Samstag geht es für die DTM-Piloten um Meisterschaftspunkte. Nach dem ersten Qualifying um 15 Uhr findet der erste Lauf um 18.08 Uhr statt. Morgen geht es am späten Vormittag ins zweite Qualifying, der Start zum Rennen zwei findet um 14.23 Uhr statt. Neben der DTM geht der Porsche Carrera Cup an den Start. Des weiteren bestreitet die Superbike IDM ihre Rennen.