Genc Osman meldet vierten Zugang

Der SV Genc Osman hat auf den Abgang seines Torjägers Bulut Aksoy reagiert und Gino Seggio von Adler Osterfeld für die Rückrunde verpflichtet.

Duisburg..  Fußball-Bezirksligist SV Genc Osman hat auf den Abgang seines Torjägers Bulut Aksoy (FSV Duisburg) reagiert und Gino Seggio von Gruppengegner Adler Osterfeld für die Rückrunde verpflichtet. Der vor kurzem 24 Jahre alt gewordene Angreifer traf für Adler in der Hinrunde neunmal ins Schwarze und lieferte sechs Vorlagen. „Gemeinsam mit den Neuzugängen Harun Celebi, Kevin Kirchner und Erkan Acikgöz, den wir aus der zweiten Mannschaft hoch gezogen haben, sind wir im Angriff nun gut aufgestellt“, so Trainer Ilyas Basol.

Gruppen-Kontrahent TuRa 88 Duisburg hingegen wartet bislang weiterhin vergeblich auf Verstärkung für die Rückrunde, wie Trainer Sakis Papachristos berichtet. Auf der Abgabenseite hat sich die Zahl der Spieler jedoch von bislang sechs auf acht erhöht. Und erneut handelt es sich um Kicker, die im Sommer als Neuzugänge an den Kammerberg kamen. „Emre Kilicaslan möchte nach Vatangücü Mülheim wechseln. Aber da müssen sie erstmal mit uns verhandeln. Zudem hat sich Musa Alikilic, der ja schon länger nicht mehr für uns spielt, jetzt endgültig abgemeldet“, so Papachristos.

Zwei Abgänge vermeldet Gruppen-Gegner Meiderich 06/95. „Ceyhun Binici mit noch unbekanntem Ziel und Sadam Zoioui, der voraussichtlich zum FC Maroc Düsseldorf wechselt, werden uns verlassen“, berichtet Ralf Gemmer. Neuzugänge kann der Coach noch keine vermelden. Ein Torwart und ein Mittelfeldspieler spielen allerdings in den nächsten Wochen im Probetraining vor.

EURE FAVORITEN IN DIESER STUNDE