Das aktuelle Wetter NRW 10°C
Eishockey

Füchse kommen ab dem zweiten Drittel in Schwung

04.11.2012 | 23:26 Uhr
Füchse kommen ab dem zweiten Drittel in Schwung
Dennis Fischbuch traf zum 5:0.Foto: Fabian Strauch

Duisburg. Der EV Duisburg gewinnt beim Krefelder EV mit 7:1. Förderlizenz-Spieler Marco Habermann verletzt.

Christian Ehrhoff ist selbst für NHL-Verhältnisse ein bemerkenswerter Spieler. Der Moerser hat einen Vertrag bei den Buffalo Sabres bekommen, dessen Laufzeit alle anderen des Clubs in seiner Geschichte übertrifft. Gestern stand für den 30-Jährigen eine Reise in die Vergangenheit an. Nachdem er mit den Krefeld Pinguinen – für die er während des NHL-Lockouts aufläuft – in der DEL gegen Straubing gespielt hatte, schaute er nebenan in der alten Rheinlandhalle vorbei und sah sich die Oberliga-Partie zwischen dem Krefelder EV, bei dem er das Eishockeyspielen gelernt hatte, und dem EV Duisburg, für den er mit KEV-Förderlizenz sein erstes Seniorenjahr absolviert hatte, an. Was er sah, war ein letztlich klarer 7:1 (1:0, 2:0, 4:1)-Erfolg der Füchse.

Los ging es für den EVD mit drei guten Chancen in den ersten fünf Minuten, die aber nicht zu Toren führten. Kurz danach verloren die Duisburger den Faden und spielten fortan kein gutes Drittel, kassierten zudem noch unnötige Strafzeiten. So war die Führung durch Denis Fominych zu diesem Zeitpunkt etwas schmeichelhaft. Pech hatte Marco Habermann, ein Spieler der DEL-Profis aus Düsseldorf, der kurzfristig eine Förderlizenz für die Füchse bekommen hatte und nach dem ersten Drittel mit Rückenproblemen in der Kabine bleiben musste.

Nach der Pause kamen die Duisburger wieder besser ins Spiel, was sich auch im Schussverhältnis (14:7) widerspiegelte. Joe Lewis und Daniel Fischbuch erhöhten jeweils in Überzahl auf 3:1, ehe der EVD das Spiel in den letzten 20 Minuten dominierte, weil sie mit vier gegen drei Reihen auch mehr Dampf hatten. Adam Courchaine (2), Dennis Fischbuch und Markus Schmidt stellten bei einem Gegentreffer von Christian Schlesiger den Endstand her.

Bereits am Dienstag, 19.30 Uhr, spielen die Füchse zu Hause gegen die Hammer Eisbären. Jean-Luc Grand-Pierre wird dann noch nicht dabei sein, da er erst um 22 Uhr landen wird.

Krefelder EV –
EV Duisburg 1:7

Drittel: 0:1, 0:2, 1:4
Tore: 0:1 (6:40) Fominych (Lewis, Palka), 0:2 (25:59) Lewis (Hanke, Dennis Fischbuch/5-4), 0:3 (27:56) Daniel Fischbuch (Mebus, Courchaine/5-4), 0:4 (41:46) Courchaine (Hrstka, Bick), 0:5 (44:20) Dennis Fischbuch (Hanke, Oprée), 1:5 (50:09) Schlesiger (Niederehe), 1:6 (54:06) Courchaine (Breitkreuz, Daniel Fischbuch), 1:7 (58:53) Markus Schmidt (Schlipper). Strafen: Krefeld 8, Duisburg 10. Zuschauer: 763.

Friedhelm Thelen



Kommentare
Aus dem Ressort
RESG Walsum trifft auf die ERG Iserlohn
Rollhockey
Detlef Strugala ist seit dieser Saison Trainer des Rollhockey-Bundesligisten RESG Walsum. In den letzten Jahren prägte der Coach die ERG Iserlohn. Die Sauerländer sind am Samstag Gegner der Walsumer, die zum ersten Mal den Italiener Felipe Sturla einsetzen.
Hombergs Hastedt spielt mit gebrochener Nase
Oberliga
Beim Derby gegen die U 23 von Rot-Weiß Oberhausen will der VfB Homberg endlich den ersehnten ersten Sieg einfahren. Trainer Günter Abel kann wieder auf Routinier Thomas Schlieter zurückgreifen. Im Tor vertritt Martin Hauffe den gesperrten Dominik Weigl.
Gestatten? Joly!
Eishockey
Der EV Duisburg gewinnen das Eishockey-Ruhrderby gegen die Moskitos Essen vor über 2000 Zuschauern verdient mit 4:2. Neuzugang Raphael Joly aus den Niederlanden verbucht ein Tor und zwei Vorlagen. Das 3:1 und 4:1 waren eine „holländische Co-Produktion“.
Duisburg-Duell an der Düsseldorfer Straße
Landesliga
Am Sonntag um 15 Uhr erwartet der Duisburger SV 1900 den FSV Duisburg, bei dem zwei Spieler mitDSV-Vergangenheit spielen – und dessen Trainer Heiko Heinlein zuletzt die Wanheimerorter coachte. Auf beiden Seiten fallen Spieler aus.
Spitzenspiel beim MSV Duisburg - Dynamo Dresden ist zu Gast
Spitzenspiel
Am Samstag trifft der MSV Duisburg im Spitzenspiel der 3.Fußball-Liga auf Zweitliga-Absteiger Dynamo Dresden. Beide Klubs wollen nach oben, sagen es jedoch (noch) nicht. Der MSV rechnet mit 15 000 Zuschauern. 3000 Fans kommen aus Dresden.
Umfrage
Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?

Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?

 
Fotos und Videos
Ehrengäste in lockerer Runde
Bildgalerie
NRZ-Sportfete
Bierpreise in Bundesliga und Region
Bildgalerie
Bierpreise
EVD gegen Herne
Bildgalerie
Eishockey
Löwen gegen Minden
Bildgalerie
Fotostrecke
Weitere Nachrichten aus dem Ressort