Fehlstart fahrlässiger Füchse

Fabio Pfohl spielt ab der Saison 2015/16 für Wolfsburg.
Fabio Pfohl spielt ab der Saison 2015/16 für Wolfsburg.
Foto: Fabian Strauch
Was wir bereits wissen
Chancen nicht genutzt: Der EVD kassiet bei den Saale Bulls Halle eine 2:5-Auftaktniederlage in der Endrunde. Fabio Pfohl wechselt im Sommer nach Wolfsburg.

Duisburg..  Viel schlechter und vor allem bitterer hätte die Endrunde der Eishockey-Oberliga Mitte für den EV Duisburg nicht beginnen können. Sowohl im ersten als auch im zweiten Drittel gaben die Füchse bei den Saale Bulls Halle zunächst den Ton – kassierten aber die Tore, statt sie zu schießen, weil sie zahlreiche Chancen fahrlässig vergaben. Am Ende verlor der EVD mit 2:5 (0:2, 1:2, 1:1). Zehn Minuten lang schien alles für den EVD zu laufen. Die Gäste bestimmten das Spiel beim Zweiten der Ost-Staffel – lagen aber plötzlich mit 0:2 hinten. All die guten Duisburger Chancen hatte Bulls-Goalie Patrick Glatzel zunichte gemacht. Dann schlugen aber die Hausherren zu – und ausgerechnet durch die beiden Spieler, vor denen EVD-Trainer Matthias Roos gewarnt hatte. Erst traf Verteidiger Robin Sochan (12.), 41 Sekunden später Matt Abercrombie (13.).

Ein Déjà-vu erlebten die Duisburger im zweiten Abschnitt. Wieder gaben sie den Ton an, doch erneut scheiterten Raphael Joly, Christoph Ziolkowski und Fabio Pfohl. Als auch Stephan Fröhlich eine Doppelchance vergeben hatte, netzte Abercrombie erneut zum 3:0 für Halle ein (28.). Als Joly endlich das 1:3 gelang (36.), reichte die Hoffnung nur bis 18 Sekunden vor der Pause, als Alexander Zille kurz nach der ersten Duisburger Strafzeit zum 4:1 traf. Auch als Ziolkowski verkürzte (48.), begann keine Aufholjagd. Stattdessen machte Abercrombie seinen Hattrick perfekt.

Derweil steht bereits die erste Personalie für die neue Saison fest. Wie die Wolfsburger Nachrichten melden, wechselt der 19-jährige Junioren-Nationalspieler Fabio Pfohl zur kommenden Spielzeit zu den Grizzly Adams Wolfsburg in die Deutsche Eishockey-Liga. Die Jagd auf den einen Aufstiegsplatz in die zweite Liga wird Pfohl aber noch mit den Füchsen bestreiten. Eine Bestätigung des Wechsels durch den EHC Wolfsburg oder den EVD gab es bislang nicht, der Transfer darf aber als sicher gelten.

Der Youngster kam 2012 zum EVD, für den er bislang 71 Pflichtspiele mit 26 Toren und 47 Vorlagen bestritt. Ab 2013 hatte Pfohl eine Förderlizenz für die Kölner Haie. Als in der Domstadt zu Saisonbeginn viele Spieler verletzt ausfielen, lief er in acht DEL- und sechs Champions-Hockey-League-Spielen für den KEC auf.

Saale Bulls Halle –
EV Duisburg 5:2

Drittel: 2:0, 2:1, 1:1
Tore: 1:0 (11:51) Sochan (Abercrombie, Gunkel), 2:0 (12:32) Abercrombie (Albrecht), 3:0 (27:57) Abercrombie (Gunkel), 3:1 (35:58) Joly (Orendorz), 4:1 (39:42) Zille (Schubert, Bigam), 4:2 (47:59) Ziolkowski (5-4), 5:2 (49:44) Abercrombie (Gunkel, Albrecht). Strafen: Halle 8, Duisburg 2.