Das aktuelle Wetter NRW 9°C
MSV

Ex-MSV-Spieler Hoffmann verspürt "enorme Dankbarkeit"

03.01.2013 | 19:40 Uhr
Ex-MSV-Spieler Hoffmann verspürt "enorme Dankbarkeit"
MSV-Trainer Kosta Runjaic (links) verliert mit Andre Hoffmann einen Leistungsträger.Foto: Christof Koepsel

Duisburg.   Der Neu-Hannoveraner Andre Hoffmann befand sich am Donnerstagabend bereits auf dem Weg nach Niedersachsen. Seinem ehemaligen Arbeitgeber, dem Zweitligisten MSV Duisburg, verspricht der 19-Jährige kurz vor seinem Abschied: "Ich werde mit Stolz den weiteren Weg des MSV betrachten."

Das Januar-Blatt des aktuellen MSV-Kalenders zeigt Andre Hoffmann, in den Fan-Shops ist der U-20-Nationalspieler auf den Werbeplakaten für die Rückrunden-Dauerkarte des Fußball-Zweitligisten MSV Duisburg ebenfalls zu sehen. Nur im Zebra-Trikot werden die Zebra-Fans den Defensivspieler nicht mehr erleben. Am Donnerstagabend fuhr der 19-Jährige bereits in die niedersächsische Metropole. Hoffmann erhält beim Bundesligisten Hannover 96 einen Vertrag bis 2016.

Wechsel trotz Hellmich-Bedingung

Am Nachmittag verabschiedete sich Hoffmann von seinen Mannschaftskameraden. Wenig später saß er im Trainingszentrum bei der Pressekonferenz. Als alles gesagt war, umarmte er Trainer Kosta Runjaic. „Hau rein“, gab ihm der Coach mit auf dem Weg. Gerne lässt Runjaic den Defensivspieler nicht ziehen, am Ende dürften die wirtschaftlichen Argumente für den MSV den Ausschlag gegeben haben.

Kommentar
Der MSV verliert mit Hoffmann sein größtes Faustpfand
Der MSV verliert mit Hoffmann sein größtes Faustpfand

Es ist ganz sicher keine Weltsensation, dass ein begabter Fußballprofi mit glänzender Perspektive von einem mittelmäßigen Zweitligisten zu einem ambitionierten Europapokal-Starter aus der Beletage wechselt.

So gesehen könnte die Nachricht, dass der 19-jährige Duisburger Andre Hoffmann den Klub schon in der Winterpause in Richtung Hannover verlässt, als gewöhnliches Alltagsgeschäft verbucht werden. Ganz so eindimensional aber ist der Wechsel des Arbeitsplatzes nicht. Denn mit Hoffmann verliert der MSV zugleich sein vermeintlich größtes sportliches Faustpfand; der 19-Jährige geht, auch weil er gehen muss. Der klamme MSV kann die Ablöse derzeit mehr als nur gut gebrauchen – denn mit einer fernen Perspektive lässt sich nun mal keine Rechnung bezahlen.

Der Zweitligist erlebt nach dramatischen Wochen, der Angst vor der Insolvenz samt der vermeintlichen Rettung, wie nachhaltig die finanzielle Situation die sportlichen Ambitionen bestimmt. Mag sein, dass der Verein das Schlimmste abgewendet hat, aber die Aufräumarbeiten und der beschwerliche Wiederaufbau werden den Klub noch lange beschäftigen. So gesehen ist der Abgang von Andre Hoffmann erst der Anfang.

Der finanziell angeschlagene Verein erhält eine Ablöse in Höhe von 800 000 Euro. Hoffmann hatte seinen Vertrag zwar erst vor einem Jahr vorzeitig bis 2015 verlängert, eine Ausstiegsklausel mit festgeschriebener Ablöse macht den sofortigen Wechsel allerdings möglich.

Nach dem letzten Punktspiel gegen Jahn Regensburg erschien ein Wechsel Hoffmanns noch als unwahrscheinlich. Ex-MSV-Chef Walter Hellmich hatte seine Teilnahme am Rettungspaket für den MSV an die Bedingung geknüpft, dass kein Leistungsträger verkauft werde . Nun geht Hoffmann – offenbar gab Walter Hellmich zuvor grünes Licht. „Walter Hellmich hat mit Andre telefoniert. Er ist stolz, dass ein Duisburger den Sprung in die Bundesliga schafft“, erklärte gestern MSV-Aufsichtsratschef Gerd Görtz. Am Ende des Tages könnte Hellmich Nutznießer des Transfers sein. Wie Ex-MSV-Chef Andreas Rüttgers vor Weihnachten darlegte, ist das Hellmich-Darlehen mit den Transferrechten der kompletten Mannschaft abgesichert. Laut Hellmich-Intimus Gerd Görtz läuft das Darlehen „normal weiter, das Rettungspaket ist nicht gefährdet.“

Keine klare Aussage über Investionen in neue Spieler

Allerdings gab es am Donnerstag von den Verantwortlichen keine klare Aussage darüber, ob der MSV die erzielte Ablöse in neue Spieler investieren kann. „Es gibt keine Zwangsläufigkeit zwischen Spielerverkauf und Neu-Investition in die Mannschaft.“

Dass Hoffmann noch einmal selbst vor die Presse trat, zeigt, welche Spielerpersönlichkeit der MSV verliert. „Es ist unbeschreiblich, was in mir in den letzten Tagen und besonders heute vorgeht“, so Hoffmann, der seinem ehemaligen Arbeitgeber eine dicke Träne nachweint. „Ich verspüre eine enorme Dankbarkeit. Ich werde mit Stolz den weiteren Weg des MSV betrachten. Aber das ist jetzt der richtige Schritt für mich“, sagte Hoffmann bei seinem Abschied.

Kosta Runjaic konnte sich zwar einen Scherz nicht verkneifen – „Ohne Andre haben wir zuletzt dreimal in Folge gewonnen“ – aber gleichfalls ist dem Trainer bewusst, dass er einen Leistungsträger verliert: „Es ist erstaunlich, dass ein so junger Spieler schon so eine Reife besitzt.“

Ob weitere Spieler den MSV verlassen, ließen die Verantwortlichen gestern offen. Das Februar-Blatt im MSV-Kalender zeigt übrigens Torwart Felix Wiedwald.

Dirk Retzlaff


Kommentare
05.01.2013
19:48
Ex-MSV-Spieler Hoffmann verspürt
von racoon71 | #41

Tja kollege boelli was willst den machen , die kleinen Mannschaften gehen fast immer am Stock und wenn die eben solch Talente haben sind die eben schnell weg wenn geldgeber da sind ..

Da kannst nix machen , die kleinen vereinen sind für die grossen vereine das futter für junge talenten den die grossen können es sich kaum erlauben talente andauernd einzubauen weil die eben erfolgreich sein wollen ..

klar ist der zeitpunkt kacke , aber wer weis welche auflagen der MSV bekommen hat vom verband ..

05.01.2013
13:26
Ich habe für diesen Transfer null Verständis....
von boelli | #40

Der Zeitpunkt war falsch (wenn schon, dann am Saisonende) und überhaupt!
Das er es als Spieler richtig gemacht hat steht hierbei völlig außer Frage! Wie der Verein sich verhält ist einfach nur stümperhaft!

05.01.2013
09:56
Ex-MSV-Spieler Hoffmann verspürt
von racoon71 | #39

Leute nun kommt mal runter ...grins

zur Sache Hoffmann:
Der Jung hat aus meiner sicht vollkommen loyalität zum MSV bewiesen den er hätte auch im letzten Winter seinen vertrag nicht verlängern brauchen und sagen können nee ich gehe im Sommer ablösefrei und kassiere lieber das Handgeld .

Aber nein er hat Verlängert und den MSV eben die 800.000 + x an summe beschert also sage ich mal Danke auch wenn es sich komisch anhört .
Klar war auch das er früher oder Später eh gewechselt wäre und aus meiner sicht hat er es richtig gemacht auch wenn ich angfangs sauer war.

Man sollte auch nicht ausser acht lassen das es ein ziel jeden Fussballprofi ist mal in der ersten Liga zu Spielen und er hat nun die Chance, es ist eben so bekommt man die Chance nicht mit seinen Herzensverein dann muss man eben schweren herzens gehen.

Viel Glück Andre und komm so oft wie es geht MSV Spiele schauen ..

1 Antwort
Ex-MSV-Spieler Hoffmann verspürt
von boelli | #39-1

Du zeigst Verständnis??
Wie soll denn der MSV eine Mannschaft für die Zukunft aufbauen wenn die besten Spieler dann immer durch ominöse Verträge schnell weg sind?
Da können wir ja gleich ne "Altherren-Truppe" aufbauen...!

04.01.2013
17:34
Ex-MSV-Spieler Hoffmann verspürt
von boelli | #38

Allein schon von daher gebe ich meinem Vorschreiber recht!

04.01.2013
16:55
Ex-MSV-Spieler Hoffmann verspürt
von Struckmann | #37

#30

Also fakt ist, daß der Wechsel auch im kommenden Sommer zu gleichen Konditionen über die Bühne gegangen wäre. Den Schritt den André jetzt tätigt hätte er auch im Sommer machen können, und das hätte er auch gemacht. Jetzt muß er sich zur Halbserie in ein funktionierendes Team reinkämpfen. In Duisburg hätte er noch bis zum Sommer mehr Spielpraxis sammeln können. Nichts spricht gegen einen Wechsel, außer der Zeitpunkt.

04.01.2013
15:58
Ex-MSV-Spieler Hoffmann verspürt
von boelli | #36

Also das sind keine Verschörungstheorien sondern nackte Tatsachen! Was hier stattfindet ist eine bewußte Täuschung der Fans! Hintergrund ist die Sicherung der Ansprüche von WH. Nicht mehr und nicht weniger. Der eigentliche Skandal liegt in der Falschinformation der Fans und das ist einfach nicht in Ordnung!

04.01.2013
15:52
Ex-MSV-Spieler Hoffmann verspürt
von Eifelzebra | #35

@32,

Du redest am Thema vorbei. An anderer stelle schrieb ich schon, dass es weniger um den Transfer an sich geht als viel mehr um die Umstände. Da Ivo garantiert zur Zeit seines Interviews mit RP wusste, wie sich die Gespräche mit 96 entwickelt haben hätte er dieses Interview nicht so führen dürfen.
Und was WH betrifft, suggeriert er mit seinen Worten ebenfalls, dass alle Leistungsträger gehalten werden sollen. Jetzt kommst Du mit "möchte", "wünscht", "hätte gerne" usw?

Sorry, dem Mann sollte in seiner Position schon klar sein, was er vermittelt und wie es ankommen soll. "Mir liegt der Verein am Herzen!". Blah blah blah. Warum nicht sagfen, dass er Unternehmer ist und den verein als Möglichkeit zur Investition betrachtet? Der soll das Getöse lassen und offen und ehrlich auftreten, meine Güte! Und da kommen welche und schreien gleich wieder was von Verschwörungstheorien!!! Wer kann die verhindern? Genau, WH wenn er mal für klare Sicht auf diese ganzen verworrenen Konstrukte sorgt

04.01.2013
15:40
Ex-MSV-Spieler Hoffmann verspürt
von boelli | #34

Vielleicht noch etwas: Wenn man den Leuten die ganze Zeit suggeriert, das man etwas aufbauen will dann sind solche Ausstiegklauseln bei jungen Spielern schon ein Hinweis. Hier soll den Leuten etwas vorgegaukelt werden. Fahrlässig ist es, wenn man den ernsthaft einen Aufbau betreiben will, dass man solche Klauseln in Verträgen aufnimmt. Oder es ist Absicht und in die wahren Gründe werden verschleiert! Mit welchen Spielern will man dan etwas aufbauen? Mit denen, die niemand mehr haben will? Und wenn man dann noch mit solchen Namen agiert wie Meierhofer - ich glaube nicht, dass mit dem jemand ernsthaft über einen Wechsel gesprochen hat. Der muss sich ja tot gelacht haben....

04.01.2013
15:07
Ex-MSV-Spieler Hoffmann verspürt
von boelli | #33

Ich glaube nicht, dass ich naiv bin. Man sollte nur die Zeichen richtig deuten. Verträge gestaltet der Verein. Also, wenn wir da sind...warum wurde eine Ausstiegklausel bei einem 19-jähringen vereinbart...Bei wem gibt es die noch? Alles deutet doch darauf hin, dass hier Dinge geschehen und geschehen werden, die nichts anderes zum Hintergrund haben als WH`s finanzielle Interessen zu sichern. Das Wohl des Vereins ist dabei nicht einmal zweitrangig sonder völlig uninteressant! Wie schon an anderer Stelle geschrieben: Das wird sehr lange nichts mehr mit dem Oberhaus werden. Das sieht alles nach 3 Liga aus mit Sicherung von finanziellen Ansprüchen...Wer darin etwas anderes zu sehen glaubt, ist entweder ein grenzenloser Optimist oder nicht von dieser Welt!

04.01.2013
15:01
Ex-MSV-Spieler Hoffmann verspürt
von NUR_DER_MSV | #32

Ok, lieber boelli. Wenn wir schon mal auf dem Niveau angekommen sind... Naiv bist doch Du. Ein Spieler hat zwar einen langfristigen Vertrag, aber eine Ausstiegsklausel bei einem Angebot aus der 1. Liga. Nun klopft ein durchaus ambitionierter Erstligist (und nebenbei Europa-League Teilnehmer an) und bekundet sein Interesse. Es wäre doch fahrlässig von allen Seiten, wenn man dann ein solches Angebot nicht annimmt (wenn der Spieler denn wechseln will und man nebenbei die 800 TE augenblicklich ganz gut gebrauchen kann bei der finanziellen Situation). So funtioniert nun mal das Geschäft, sonst bräuchte man solche Ausstiegsklauseln nicht.
Was hat das ganze mit irgendwelchen Grabenkämpfen innerhalb des Vereins bzw. mit WH zu tun (die, und da stimme ich voll und ganz zu, sehr schädlich für den gesamten Verein MSV Duisburg sind)?!? Aber das ganze mit einem Spielertransfer zu verbinden, ist leider vollkommen am Thema vorbei. Sorry.

Aus dem Ressort
Trainerin Peter war stolz auf ihre Schützlinge
Rollkunstlauf
Beim internationalen Wettbewerb im niederländischen Zaandam gab es zahlreiche gute Platzierungen für die Teilnehmerinnen vom RSV Hamborn 07. Harte Arbeit in der Vorbereitung zahlte sich aus.
Baumann möchte mit dem MSV Duisburg nun Vierter werden
MSV
Dem scheidenden Karsten Baumann war schon nach dem Elversberg-Spiel klar, dass es für ihn als Trainer des Fußball-Drittligisten MSV Duisburg nicht weitergehen würde. Ein verschenktes Jahr war die Zeit beim MSV für ihn aber nicht.
Derby in Buchholz: Viktoria empfängt FSV
Fußball
Die Gastgeber wollen in der Landesliga möglichst schnell wieder den Abstiegsplatz verlassen – die Gäste müssen nach zuletzt drei Niederlagen zurück in die Spur finden. Hamborn 07 empfängt den 1. FC Bocholt. DSV in Schonnebeck.
Genc-Trainer Basol warnt vor Überheblichkeit
Bezirksliga
Der SV Genc Osman Duisburg unternimmt beim SV Wanheim 1900 nächsten Anlauf zur Bezirksliga-Spitze. Zu Beginn der „Englischen Osterwoche“ steht ein kompletter Spieltag am Gründonnerstag an.
Ein Leitfaden für die Kommunalwahl
Sportpolitik
Der Stadtsportbund stellt sich in seinem Themenkatalog programmatisch für die nächste Legislaturperiode des Stadtrats auf und beschreibt anhand eines Leitfadens, woran Wählerinnen und Wähler eine sportfreundliche Partei erkennen können.
Umfrage
BVB und FCB im Finale - Wer holt in Berlin den Pokal?

BVB und FCB im Finale - Wer holt in Berlin den Pokal?

 
Fotos und Videos
Klassenerhalt für RTV
Bildgalerie
Volleyball
RWE verliert Pokalkrimi
Bildgalerie
Fußball